Tower of London

Die Kronjuwelen der Queen kann man im Tower of London besichtigen

Der Tower of London gehört zu den Attraktionen, die man als Tourist in London auf gar keinen Fall verpassen darf. Es handelt sich dabei nicht nur um einen Turm sondern um eine Festung. Die sich mitten in London am Ufer der Themse erhebt. Von seinem Bau bis ins sechzehnte Jahrhundert residierten im Tower of London immer wieder Könige, aber auch sonst war das Gebäude Spielplatz wichtiger geschichtlicher Ereignisse. Heute ist der Tower vor allem eine Touristenattraktion, in der die Geschichte der britischen Monarchie ausgestellt wird. Weiterhin findet man dort die Kronjuwelen und zahlreiche Artefakte wie Münzen und Rüstungen.

Bau

Erbaut wurde der Tower of London von William the Conquerer. Er ließ einen Turm aus Holz an die Stelle bauen, die auch heute noch zahlreiche Touristen besuchen. Sein Sohn ersetzte den Holzturm schließlich durch ein Steingebäude, den berühmten White Tower. Übrigens ist genau dieser Tower nicht quadratisch, wie man eigentlich denkt, sondern seine Seiten sind unterschiedlich lang. Im 13. Jahrhundert wurde die Festung dann durch Mauern verstärkt.

Erweiterung

Heinrich III. ließ sie schließlich bis zur Themse erweitern und führte erstmals den Namen „Tower of London“ ein. Er ließ außerdem zahlreiche neue Türme bauen. Seit dem 16. Jahrhundert wurden vor allem die Gebäude im Inneren der Mauer verändert und neugebaut, die Festungsanlage blieb jedoch bestehen. So errichtete beispielsweise Heinrich VIII. das Queen’s House im Inneren der Mauern, das größte Gebäude aus der Tudor-Zeit.

Umbau

Mit dem Aufrüsten der Festungsanlagen fand 1840 der letzte große Umbau statt. Dann jedoch wurde der Tower immer weniger für offizielle Anlässe genutzt und ab dem 19. Jahrhundert fand verstärkt der Tourismus Einzug in die Mauern des Towers. Der Tower diente von 1078 bis 1533 als Residenz der britischen Könige. Allerdings diente der White Tower nur am Anfang als Residenz. In der Herrschaftszeit von Heinrich III. wurden die Wohngemächer dann endgültig aus dem Turm in die umgebenden Gebäude ausgelagert.

tower-of-london-blumen

Residenz der Könige

Heinrich III. selbst residierte allerdings nicht oft im Tower. Er bevorzugte wie so mancher anderer König lieber die Weitläufigkeit des Westminster-Palasts. König Eduard I. führte die Tradition ein, dass der englische König die Nacht vor seiner Krönung im Tower verbrachte. Diese Tradition wurde über 300 Jahre lang aufrecht erhalten. Der letzte König, der freiwillig im Tower of London wohnte, war Heinrich VIII., der sich anlässlich der Krönung von Anne dorthin begab.

Festung

Der Tower war zwar ursprünglich als Kriegsfestung gebaut worden, um London zu schützen, doch er musste diese Aufgabe nur selten, etwa bei den Rosenkriegen erfüllen. Ab dem siebzehnten Jahrhundert wurden dann dauerhaft mit Soldaten besetzt. Diese waren übrigens über den Bau der weltberühmten Tower Bridge gar nicht begeistert, weil sie Angst hatten, dass diese die Verteidigungsfähigkeit des Towers einschränken würde. Sie ließen sich nur damit beschwichtigen, indem sie dazu berechtigt wurden, die Tower Bridge im Notfall einnehmen zu dürfen.

tower-of-london-panorama

Gefängnis

Der Tower of London diente auch lange Zeit als Gefängnis, ab dem dreizehnten Jahrhundert jedoch nur noch für adlige Gefangene. Hier wurden mehrere englische und schottische Könige bzw. Ex-Könige gefangen gehalten. Auch Anne Boleyn und Catherine Howard, Ehefrauen von Heinrich VIII., wurden im Tower inhaftiert und exekutiert.

Bewachung

Der Tower wurde damals wie heute von den Yeoman Warders bewacht. Während sie früher dafür sorgten, dass niemand unerlaubt in das Gebäude hinein oder hinaus kam, sind die Yeoman Warders heute Führer für die Touristen. Eine besondere Attraktion ist ihre Uniform, die aus der Tudor Zeit inspiriert sein soll.  Ein Besuch im Tower lohnt sich nicht nur, um die Kronjuwelen der Queen zu besichtigen. Hier kann man auch viel über das Leben im Mittelalter und die englische Geschichte erfahren. Zu guter letzt sollten Sie auf die Raben am Tower aufpassen – sind diese nämlich einmal verschwunden, droht laut einer Sage der Untergang des englischen Reichs!

AdresseLondon EC3N 4AB
Vereinigtes Königreich
London BoroughLondon Borough of Tower Hamlets
Besucher pro Jahr2,5 Millionen
Eröffnet11. Jahrhundert

Top Wahrzeichen der Welt

Kirchen

Frauenkirche Dresden

Die Frauenkirche Dresden zählt mit ihrer bewegten Geschichte zu den symbolträchtigsten Wahrzeichen Dresdens. Gebaut in den Jahren 1726 bis 1743, zählt sie neben dem Zwinger und dem Residenzschloss zu den typischen Vertretern der Dresdner Barock-Baukunst. […]

Schlösser

Schloss Versailles

Das in dem Pariser Vorort Versailles gelegene Schloss Versailles gehört zu den größten und bedeutendsten Schlossanlagen in Europa. Sie gilt neben dem Eifelturm, dem Louvre und dem Triumphbogen als eines der Wahrzeichen Frankreichs. Die Anlage umfasst […]

Wahrzeichen

Rattenfängerhaus

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom Rattenfänger in Hameln. Sie ist eine der bekanntesten deutschen Sagen. Der Sage nach, ließ sich im 12. Jahrhundert ein wunderlicher Mann in der Stadt Hameln sehen. Er gab […]

Kirchen

Basilius-Kathedrale

Die Basilius-Kathedrale ist neben dem Kreml das wohl bekannteste Wahrzeichen Moskaus. Mit ihren neun bunten und gemusterten Zwiebeltürmen und mit ihren roten Backsteinwänden hebt sie sich markant von den meisten anderen Kirchen der russischen Hauptstadt […]

Wahrzeichen

Sydney Opera House

Weltweit gibt es wohl nur einige wenige Bauwerke, deren Aussehen so charakteristisch ist wie dem Sydney Opera House, dass man sofort erkennt. Eines davon ist mit Sicherheit das Sydney Opera House, welches neben dem Ayers […]

Kirchen

Freiburger Münster

Das Freiburger Münster wird auch „Münster Unserer lieben Frau“ genannt, ist seit dem Jahre 1827 Bischofssitz und dem Erzbistum Freiburg zugehörig. Die Stadt Freiburg liegt im Breisgau und gehört zum Bundesland Baden-Württemberg. Die größtenteils im […]

Wahrzeichen

Kolosseum

Nicht ohne Grund ist das Kolosseum die beliebteste Touristenattraktion der italienischen Hauptstadt. Gilt es doch als das ikonische Symbol des antiken Roms schlechthin und zählt zu den 7 neuen Weltwundern. Die Geschichte, die sich hinter […]

Kirchen

Mailänder Dom

Der Mailänder Dom ( Duomo di Santa Maria Nascente ) thront in seinem weißen Marmor und seinen nahezu 4000 Statuen am Domplatz gegenüber der Reiterstatue Vittorio Emanuele II.. Der idyllische Domplatz wurde erst in den […]

Wahrzeichen

Römer

Die Stadt Frankfurt, im Herzen des Rhein – Main Gebietes mit dem größten Flughafen Europas gelegen, besitzt einige, wirkliche Highlights. Die Skyline des Bankenviertels, die europäische Zentralbank an der alten Markthalle. Die Commerzbank Arena als […]

Wahrzeichen

Zugspitze

Die Zugspitze ist mit einer Höhe von 2.962 m über dem Meer der höchste Berg Deutschlands, südwestlich von Garmisch Partenkirchen im Wettersteingebirge in den Ostalpen und somit genau an der Grenze zwischen Deutschland und Österreich. […]

Wahrzeichen

Akropolis

Die Akropolis, das Wahrzeichen der griechischen Hauptstadt Athen, ist eines der meistbesuchtesten Orte Europas, zu dem Touristen aus aller Welt Jahr ein Jahr aus pilgern, um in die Geschichte der Antike zu tauchen. Der Parthenon, […]

Wahrzeichen

Marienplatz München

Der Marienplatz Münchens ist seit der Stadtgründung im Jahre 1158 das Zentrum und auch das Herz der Stadt. Zentral am Platz gelegen steht die Mariensäule. Durch seine zentrale Lage ist er für Touristen sehr leicht […]

Brücken

Golden Gate Bridge

Die Golden Gate Bridge in San Francisco, ein technisches Meisterwerk, kann lediglich mit Superlativen beschrieben werden. Der Bau der Hängebrücke startete 1933, damit San Francisco und Marin County miteinander verknüpft werden. Die Konstruktion der Brücke, […]

Wahrzeichen

Burj Khalifa

Das höchste Gebäude der Welt: Burj Khalifa Bekannt für seine Rekorde ist Dubai allemal und seit dem 4. Januar 2010 ragt das höchste Gebäude der Welt hier majestätisch gegen den Himmel: Burj Khalifa. Der Bau […]

Wahrzeichen

Berliner Mauer

In Bezug auf die Geschichte Deutschlands ist es natürlich notwendig, den Blick auch auf die Berliner Mauer schweifen zu lassen, die eines der wichtigsten Symbole dafür ist. Die Teilung des Landes liegt nun tatsächlich schon […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen