Taipei 101

Der Wolkenkratzer Taipei 101, der zu Neujahr 2004 eröffnet wurde, liegt in der Hauptstadt Taipeh des Inselstaates Taiwan. Eigentlich heißt Taiwan, Republik China. Denn 1949 floh Chinas Regierung vor den Kommunisten und der heutigen Volksrepublik China auf die nahegelegene Insel. Die Elite der Republik Chinas brachte daher mit nach Taiwan: Gold, Währungsreserven, Kunstschätze und gut ausgebildete Festland-Chinesen. Daraus entwickelte sich eine schnelle Industrialisierung und Wirtschaftswachstum im 20. Jahrhundert. Taipei gehört deshalb zu einer der wichtigsten Städte Asiens, was durch den Wolkenkratzer Taipei 101 in chinesischer Ästhetik stolz repräsentiert wird. Der Grundriss und das architektonische Konzept des Wolkenkratzers basiert auf der Zahl 8, die in der chinesischen Kultur für Glück steht. Damit spiegelt Taipei 101 auch als Wolkenkratzer weiterhin die traditionelle chinesische Gebäude-Philosophie wider. Tatsächlich ist Taipei 101 gegenwärtig der höchste Büro-Wolkenkratzer der modernen Welt.

Wenn Taipei 101 auch im Finanzdistrikt von Taipeh liegt, in dem täglich wichtige internationale und globale Geschäfte durchgeführt werden, soll der Wolkenkratzer noch für mehr stehen, nämlich „Environment“ und dem Schutz natürlicher Ressourcen auf der Insel, aber auch weltweit. Deshalb ist Taipei 101 auch der „grünste“ Wolkenkratzer der Welt. Da die Insel sehr häufig von Erdbeben und Taifunen heimgesucht wird, was spezielle Sicherheitsmassnahmen an Gebäuden notwendig macht, ist Taiwan ganz besonders am Klimaschutz interessiert. Taipei 101 setzt dafür ein Zeichen. So befindet sich zwischen dem 88. und 92. Stockwerk eine 660 Tonnen schwere vergoldete Stahlkugel für ein Tilgerpendel (Wind-Damper), das der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, wie dies sonst bisher nirgends auf der Welt möglich ist. Mit ölhydralischen Dämpfungselementen werden Schwankungen des Gebäudes ausgeglichen. Es handelt sich um eine technologische Meisterleistung, die bisher auch allen Erdbeben und Stürmen standgehalten hat. Damit wurde das Gebäude der Tragstruktur eines Bambusrohres nachempfunden. Nicht gegen die Natur, sondern mit der Natur arbeiten, ist die darunter liegende Architektur-Philosophie. Mittlerweile wurde der Dämpfer zu einer der bekanntesten Touristenattraktionen in der Welt.

Dies soll in Zukunft noch von „grünen“ Aktionen begleitet werden. So könnte sich schon bald der tägliche kontinuierliche Strom von Geschäftsleuten durch die Lobby des Taipei 101, neben erstklassigen Boutiquen wie Chanel und Armani, auch zwischen den Angeboten eines sogenannten „Green Living Market“ bewegen. Dort sind dann auch Taiwanesische landwirtschaftliche Produkte erhältlich. Wer also einmal in den Genuss traditionell angebauter chinesischer Produkte kommen möchte, die auch noch Bio-Produkte sind, sollte sich das auf gar keinen Fall entgehen lassen.

taipei-101-wolkenkratzer

Wer dann noch einen Blick auf die ganze Stadt Taipeh, die sich geschmeidig auch in die grünen Berge Taiwans eingepasst hat, kann dies auf einer geschlossenen (89. Stockwerk) oder freien Aussichtsplattform (91. Stockwerk) unternehmen. Allerdings gilt auch hier, ein Zutritt ist nur bei günstigen Wind- und Wetterbedingungen möglich. Da das Gebäude auch noch über die schnellsten Aufzüge der Welt verfügt (Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde) mit einer Geschwindigkeit von 16,8 Metern pro Sekunde (60 km/h), erreicht man die Aussichtsplattformen nur in einer halben Sekunde.

Taiwan wird auch oft als das Taiwan-Wunder (Táiwan Qíjì) bezeichnet. Vielleicht kann es uns als Vorbild dienen, wie es sich im Taipei 101 Wolkenkratzer manifestiert hat, trotz aller Anfechtungen und politischen Problemen immer flexibel und elastisch zu bleiben und wie Bambus nicht zu brechen. Wer darüber noch etwas intensiver nachdenken möchte, was dies genau für unsere weltpolitische Lage, gerade im Bezug auf eine aufstrebende Volksrepublik China, bedeuten könnte, kann dies zum Abschluss bei einem Nachmittagstee (Afternoon Tea) in konfuzianischer und buddhistischer Atmosphäre im Elly’s Flower & Café im Bereich der Restaurants zwischen dem 86. – 88. Stockwerk erleben.

Informationen zu Taipei 101:

AdresseNo7 Hsinyi Road
Taipeh
Eröffnung31. Dezember 2004
Höhe508 Meter
ArchitektC. Y. Lee
Stockwerke101
Aussichtsmöglichkeiten89, 91, und 101 Stockwerk
Restaurants86 - 88 Stockwerk
Öffnungszeitentäglich von 9:00 - 22:00 Uhr
Letzter Einlass21:15
Eintrittskartenam besten 1 Tag zuvor kaufen
Eintrittspreis12,70 Euro (NT$ 500)
Multimedia Führerfrei erhältlich
ParkplätzeUntergeschoss 1 - 5
GeschäfteEbene 1 -6
Büros7 - 84 Stockwerk
Telekommunikationseinrichtungen88 - 92 Stockwerk

Top Wahrzeichen der Welt

Wahrzeichen

Alhambra

Majestätisch erhebt sie sich über den weißen Dächern der Stadt Granada in südwestlichsten Region des Königsreichs Spanien. Die andalusische Alhambra verzaubert die Menschen auch Jahrhunderte nach ihrer Fertigstellung immer wieder aufs Neue. Erbaut während der […]

Wahrzeichen

Zugspitze

Die Zugspitze ist mit einer Höhe von 2.962 m über dem Meer der höchste Berg Deutschlands, südwestlich von Garmisch Partenkirchen im Wettersteingebirge in den Ostalpen und somit genau an der Grenze zwischen Deutschland und Österreich. […]

Museum

Louvre

Neben dem Eiffelturm ist der Louvre mit seiner Glasypramide eines der bekanntesten Wahrzeichen von Paris. Er gehört zu den größten Museen der Welt und pro Jahr besuchen über 4 Millionen Menschen den Louvre. Insgesamt befinden […]

Wahrzeichen

Hofbräuhaus München

In der wunderschönen Münchner Altstadt, genauer gesagt am Platzl, liegt das Hofbräuhaus. Der Bau der heutigen Touristenattraktion wurde am 27. September 1589 von bayrischen Herzog Wilhelm V. in Auftrag gegeben, allerdings an einem anderen Ort. […]

Wahrzeichen

Big Ben

Der Name Big Ben ist untrennbar mit der britischen Hauptstadt London verbunden, der pulsierenden und bevölkerungsreichsten Metropole der Europäischen Union. Aus dem Englischen übersetzt bedeutet der Name „Big Ben“ schlichtweg „Großer Ben(jamin)“. Er gehört zum […]

Wahrzeichen

Moseltal

Das Moseltal gehört unbestritten zu den schönsten Urlaubsregionen Deutschlands. Neben der wunderbaren Natur- und Kulturlandschaft mit ihren uralten Denkmälern und Sehenswürdigkeiten lockt die Gastfreundschaft der hier lebenden Menschen jährlich mehr Besucher an. Am zweitlängsten Nebenarm […]

Wahrzeichen

Akropolis

Die Akropolis, das Wahrzeichen der griechischen Hauptstadt Athen, ist eines der meistbesuchtesten Orte Europas, zu dem Touristen aus aller Welt Jahr ein Jahr aus pilgern, um in die Geschichte der Antike zu tauchen. Der Parthenon, […]

Wahrzeichen

Nürnberger Christkindlesmarkt

Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist einer der bekanntesten und mit Sicherheit auch schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands und gehört auch zu den bekanntesten der Welt. Er findet alljährlich in der Adventszeit auf dem Hauptmarkt und den auf angrenzenden […]

Brücken

Tower Bridge

Wer einen Urlaub in der Stadt London durchführen sollte, der kann hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten besuchen wie die Tower Bridge, die alle aus verschiedenen Zeitepochen stammen und ihre eigene Geschichte erzählen. Zu den jüngeren Sehenswürdigkeiten dieser […]

Wahrzeichen

Bauhaus Dessau

Das Bauhaus Dessau, das als Ikone der Moderne gilt, entstand zwischen 1925 und 1926 nach den Plänen von Walter Gropius, welches als Schulgebäude für Kunst-, Design- und Architektur bekannt wurde. Insgesamt gab es das Bauhaus […]

Wahrzeichen

Sydney Opera House

Weltweit gibt es wohl nur einige wenige Bauwerke, deren Aussehen so charakteristisch ist wie dem Sydney Opera House, dass man sofort erkennt. Eines davon ist mit Sicherheit das Sydney Opera House, welches neben dem Ayers […]

Wahrzeichen

Reichstagsgebäude

Der Reichstag begleitete die Historie der deutschen Demokratie und seit dem Jahre 1999 tagt der Bundestag wieder in Berlin im Reichstagsgebäude. Für Touristen ist dies sicherlich ein Highlight einer Berlin Reise. Das sollte man auf […]

Kirchen

Freiburger Münster

Das Freiburger Münster wird auch „Münster Unserer lieben Frau“ genannt, ist seit dem Jahre 1827 Bischofssitz und dem Erzbistum Freiburg zugehörig. Die Stadt Freiburg liegt im Breisgau und gehört zum Bundesland Baden-Württemberg. Die größtenteils im […]

Wahrzeichen

Schiefer Turm von Pisa

Der schiefe Turm von Pisa gilt als das Wahrzeichen der toskanischen Stadt Pisa. Als Glockenturm gehört er zum Dom von Pisa, er ist durch Fehler in der Bauplanung heute um 3,97 Grad nach Südosten geneigt. […]

Wahrzeichen

Semperoper

Die weltbekannte Semperoper wurde als ein königliches Hoftheater in Dresden in der Zeit von 1838 bis 1841 erbaut. Baumeister war Gottfried Semper, die Oper trägt bis heute seinen Namen. Durch ihren Klangkörper, ihre Architektur, ihr […]