Sagrada Família

Die Sagrada Família ist nicht nur das berühmteste Wahrzeichen von Barcelona, sondern mit Sicherheit auch eine der beeindruckensten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die römisch katholische Kirche wird oft als „Kathedrale“ bezeichnet, obwohl sie keinen Bischofssitz hat – dies liegt wahrscheinlich an ihren riesigen Dimensionen. Mitte des 19 Jahrhunderts erstellte der Vorsitzende der Heiligen Bruderschaft José María Bocabella einen Plan, eine Kirche im Namen der heiligen Familie zu erbauen. Daraus entstand die Sagrada Familia. Als Grundstück wählte er eine Parzelle innerhalb des Straßenrasters im damaligen Dörfchen. Ein Grundstück näher zur Stadtmitte war dabei eigentlich seine Präferenz, aber dies war leider wegen extrem hoher Grundstückspreise bereits damals unerschwinglich. Der Bistumsarchitekt Francisco del Villar stand damals zunächst der Planung des Gebäudes vor.

Er entwarf eine Kirche im gotischen Stil und begann 1882 mit dem Bau der Krypta. Wegen deutlicher Differenzen mit Bocabella musste er jedoch seinen Auftrag niederlegen. Kurze Zeit später im Jahr 1883 nahm der junge Architekt Antoni Gaudí seine Stelle ein. Die Sagrada Familia wurde Gaudís Lebenswerk. Er begleitete den Bau im neukatalanischen Stil bis zu seinem Tode im Juni 1926. Unglücklicher Weise sind viele Baupläne Gaudís heute verschwunden oder teilweise beschädigt was nicht zuletzt am spanischen Bürgerkrieg lag, sodass die heutigen Architekten auf Mutmaßungen angewiesen sind, wie Gaudí ursprünglich geplant hatte.

Trotz allem ist man sich sicher, dass die Sagrada Familia bei Ihrer Fertigstellung eines der vermutlich beindruckendsten Gebäude der Welt darstellen wird. Die Sagrada Familia wurde am 07.11.2010 von Papst Benedikt XVI. geweiht und damit zur Basilika erhoben. Die Kirche ist bis heute nicht fertig gestellt, obwohl an ihr bereits seit 1882 im Stadtteil Eixample gebaut wird. Das Gebäude ist so groß, dass es dort einen kompletten Straßenblock einnimmt. Spezialisten rechnen mit der Fertigstellung des Gebäudes bis 2026. Dies ist übrigens dann das hundertste Todesjahr Gaudís. Bis heute sind erst acht von 12 der Glockentürme fertig gestellt. Jeder von Ihnen ist dabei über 100 Meter hoch. Im derzeitigen Bau befinden sich Teile des Kreuzgangs, die Apsis und das Kuppelgewölbe. Seit dem Jahre 2005 gehört die Sagrada Familia zum Welterbe der UNESCO. Der Bau der Kirche verschlingt jährlich mehrere Millionen Euro. Dabei werden die Bauarbeiten ausschließlich über Stiftungsspenden und Eintrittsgelder finanziert. Die größten Geldgeber sind dabei erwartungsgemäß die katholische Kirche und Japaner. Die Baugelder belaufen sich jährlich auf ca. 20 Millionen Euro. Oft werden diese Summen gar nicht ausgeschöpft – man sagt, dass der übrige Geldbetrag regelmäßig gespendet wird.

sagrada-familia-barcelona

Sollten Sie einen Besuch in der Kirche planen sollten Sie unbedingt genügend Zeit dafür vorausbuchen, da das Innere der Sagrada Familia mit geradezu endlos vielen Details an Bildern und Botschaften lockt. Sicherlich wird Ihnen auffallen, dass immer wieder Baugeräusche zu hören sind. Es ist beindruckend zu sehen, wie die Kirche auch heute noch im Sinne Gaudís weiter gebaut wird. Es empfiehlt sich eine geführte Tour durch das Gebäude zu buchen – diese gibt es selbstverständlich auch auf deutsch. Im Inneren der Kirche gibt es sogar auch ein kleines Museum, welches durchaus beachtenswert ist. Das Museo Gaudí liegt unterhalb des Querschiffs.

Die Öffnungszeiten sind von Oktober bis März 09:00 Uhr – 18:00 Uhr und von April bis September 09:00 Uhr – 20:00 Uhr.

Der Eintritt ohne Führung kostet 14,80 Euro

Um an den Kassen lange Wartezeiten von bis zu zwei Stunden zu umgehen empfiehlt es sich, die Eintrittskarte bereits im Voraus online zu kaufen. Übrigens besichtigen pro Jahr durchschnittlich ca. 2 Millionen Besucher die Sagrada Familia. Man erreicht die Sagrada Familia am besten mit der Metro. Nehmen Sie hierzu die Blaue Linie, L5 (Lila Linie, L2)

Informationen zur Sagrada Família:

AdresseLa Sagrada Familia
Calle Mallorca, 401
08013 Barcelona, España
Eröffnung7. November 2010
Höhe170 Meter
ArchitektAntoni Gaudí
Baubeginn19. März 1882

Top Wahrzeichen der Welt

Wahrzeichen

Cristo Redentor

Die Christusstatue Cristo Redentor ist das bekannte Wahrzeichen von Rio de Janeiro in Brasilien. Gerade die zweitgrößte Stadt des Landes, Rio de Janeiro, zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Die Metropole selbst liegt in der […]

Kirchen

Mailänder Dom

Der Mailänder Dom ( Duomo di Santa Maria Nascente ) thront in seinem weißen Marmor und seinen nahezu 4000 Statuen am Domplatz gegenüber der Reiterstatue Vittorio Emanuele II.. Der idyllische Domplatz wurde erst in den […]

Kirchen

Freiburger Münster

Das Freiburger Münster wird auch „Münster Unserer lieben Frau“ genannt, ist seit dem Jahre 1827 Bischofssitz und dem Erzbistum Freiburg zugehörig. Die Stadt Freiburg liegt im Breisgau und gehört zum Bundesland Baden-Württemberg. Die größtenteils im […]

Kirchen

Sagrada Família

Die Sagrada Família ist nicht nur das berühmteste Wahrzeichen von Barcelona, sondern mit Sicherheit auch eine der beeindruckensten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die römisch katholische Kirche wird oft als „Kathedrale“ bezeichnet, obwohl sie keinen Bischofssitz hat […]

Wahrzeichen

Berliner Mauer

In Bezug auf die Geschichte Deutschlands ist es natürlich notwendig, den Blick auch auf die Berliner Mauer schweifen zu lassen, die eines der wichtigsten Symbole dafür ist. Die Teilung des Landes liegt nun tatsächlich schon […]

Wahrzeichen

Burj al Arab

Das Burj al Arab ist ein luxuriöses Hotel in Dubai und das erste Sieben-Sterne-Hotel der Welt. Zwar können Hotels offiziell nur fünf Sterne erhalten, dennoch wird das Burj al Arab Hotel wegen seiner luxuriösen Ausstattung […]

Wahrzeichen

Rattenfängerhaus

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom Rattenfänger in Hameln. Sie ist eine der bekanntesten deutschen Sagen. Der Sage nach, ließ sich im 12. Jahrhundert ein wunderlicher Mann in der Stadt Hameln sehen. Er gab […]

Wahrzeichen

Hofbräuhaus München

In der wunderschönen Münchner Altstadt, genauer gesagt am Platzl, liegt das Hofbräuhaus. Der Bau der heutigen Touristenattraktion wurde am 27. September 1589 von bayrischen Herzog Wilhelm V. in Auftrag gegeben, allerdings an einem anderen Ort. […]

Wahrzeichen

Tower of London

Der Tower of London gehört zu den Attraktionen, die man als Tourist in London auf gar keinen Fall verpassen darf. Es handelt sich dabei nicht nur um einen Turm sondern um eine Festung. Die sich […]

Wahrzeichen

Akropolis

Die Akropolis, das Wahrzeichen der griechischen Hauptstadt Athen, ist eines der meistbesuchtesten Orte Europas, zu dem Touristen aus aller Welt Jahr ein Jahr aus pilgern, um in die Geschichte der Antike zu tauchen. Der Parthenon, […]

Wahrzeichen

Speicherstadt Hamburg

Die Speicherstadt in Hamburg ist ein seit 1991 unter Denkmalschutz stehender Komplex aus Lagerhäusern im Hafenviertel der Hansestadt. Seit 2015 ist sie ebenfalls Teil des UNESCO-Welterbes. Der erste Abschnitt des Komplexes wurde im Jahr 1888 […]

Wahrzeichen

Schiefer Turm von Pisa

Der schiefe Turm von Pisa gilt als das Wahrzeichen der toskanischen Stadt Pisa. Als Glockenturm gehört er zum Dom von Pisa, er ist durch Fehler in der Bauplanung heute um 3,97 Grad nach Südosten geneigt. […]

Wahrzeichen

Victoria Harbour

Der Viktoria Harbour ist ein Hafen, der sich in einer natürlichen Landschaftsform befindet und zwischen Honkong Island und der Halbinsel Kowloon gelegen ist. Im Jahre 1843 wurde Hongkong von den Engländern übernommen und erhielt von […]

Wahrzeichen

Nürnberger Christkindlesmarkt

Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist einer der bekanntesten und mit Sicherheit auch schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands und gehört auch zu den bekanntesten der Welt. Er findet alljährlich in der Adventszeit auf dem Hauptmarkt und den auf angrenzenden […]

Wahrzeichen

Bauhaus Dessau

Das Bauhaus Dessau, das als Ikone der Moderne gilt, entstand zwischen 1925 und 1926 nach den Plänen von Walter Gropius, welches als Schulgebäude für Kunst-, Design- und Architektur bekannt wurde. Insgesamt gab es das Bauhaus […]