Residenz Würzburg

Würzburg, Bayern

Die Residenz Würzburg ist eines der bedeutendsten Schlösser von Europa. Es gilt allgemein als ein Meisterwerk des süddeutschen Barock. Die UNESCO nahm das Schloss bereits im Jahre 1981 in die Liste der Weltkulturerbe auf. Seinerzeit war die Würzburger Residenz das dritte Bauwerk in Deutschland, dem diese Ehre zuteil wurde.

Geschichte

Die Schlossanlage wurde in den Jahren 1720 – 1744 nach Plänen des genialen Baumeisters Balthasar Neumann erbaut. Mit einem Treppenhaus, das durch seine freitragende Konstruktion einzigartig auf der Welt ist. Die Ausstattung der Residenz war das Werk großer Künstler, wie des Stuckateurs Antonio Bossi und des Fresken-Malers Giovanni Battista Tiepolo.

Der Venezianer Tiepolo hat im Treppenhaus der Residenz Würzburg das größte zusammenhängende Fresko der Welt geschaffen und sich damit ein ewiges Denkmal gesetzt. Während des Zweiten Weltkrieges wurde Würzburg am 16. März 1945 erheblich zerstört. Jedoch blieben der Weiße Saal, das Treppenhaus, der Gartensaal und der Kaisersaal der Würzburger Residenz erhalten.

Möbel wurden gerettet

Die Möbel und Gobelins der Parade-Zimmer konnten teilweise gerettet werden. Die Zimmer selbst wurden wieder hergestellt, mit einer Zeit des Wiederaufbaus von fast 40 Jahren. Insgesamt hat die Würzburger Residenz 340 Räume, von denen 42 Schauräume sind. Heute nutzen die Universität Würzburg und das Martin-von-Wagner-Museum einige Teile des Schlosses.

Hofkirche

Der Sakralbau, der im Jahre 1743 geweiht wurde, ist trotz seiner kleinen Struktur ein Meisterwerk hohen Ranges und gehört zu den schönsten Kirchenbauten Deutschlands. Der Architekt, Balthasar Neumann schuf einen Raum aus kurvierten Wänden mit drei ovalen Gewölbekuppeln, die architektonisch einmalig sind. Viele Künstler des Würzburger Hofes wirkten an der Ausgestaltung des Gotteshauses mit. Ganz besonders der Hochaltar hat eine hochrangige Ausstattung zu verzeichnen, da die beiden Seitenaltargemälde „Engelsturz“ und die „Himmelfahrt Mariae“ von 1752 des Giovanni Battista Tiepolos, einmalige Kunstwerke sind.

Hofgarten

Geschichte:

Nachdem die Bauarbeiten an der Würzburger Residenz beendet waren, wurde auf Initiative des Würzburger Fürstbischofs Adam Friedrich von Seinsheim mit der Ausgestaltung des Hofgartens begonnen. Der Gartenarchitekt Mayer erschuf mit dem Ost- und Südgarten verschiedene Gartenteile, die ein prächtiges Areal boten. Im Jahre 2001 wurden junge Obstbäume angepflanzt, die nach alten Methoden des Baumschnitts kultiviert werden. Der Hofgarten ist täglich bis zum Einbruch der Dunkelheit bei freiem Eintritt geöffnet.

residenz-wuerzburg-von-innen

Besichtigung

Wenn der Besucher heute die Würzburger Residenz besichtigt, dann präsentiert sich die Schlossanlage als mehrhöfige Stadtresidenz und einer Architektur, die an den Pariser Louvre und an Versailles erinnert. Über den Ehrenhof führt der Weg zum Frankonia-Brunnen, der die Künstler Tilman Riemenschneider, Walther von der Vogelweide und viele andere abbildet.

Das Erdgeschoss stellt sich in klassizistischer Dekoration dar und der sich anschließende Gartensaal mit den Marmorsäulen fügt sich harmonisch in das Ensemble ein. Den Besucher führt der Rundgang weiter in den berühmtesten Teil der Würzburger Residenz, dem „größten zusammenhängenden Deckenfresko der Welt“.

Das Meisterwerk von Giovanni Battista Tiepolo führt durch die vier Erdteile und einen antiken Götterhimmel, in einer Verherrlichung des Olymp. Durch eine dreiläufige Treppenanlage zum ersten Stockwerk wird ein Zugang ermöglicht und der „Weiße Saal“ mit den Stuckarbeiten von Antonio Bossi, ist ein besonderes Highlight. Die Innenbesichtigung ist zu den täglichen Öffnungszeiten möglich.

Top Wahrzeichen der Welt

Wahrzeichen

Berliner Mauer

In Bezug auf die Geschichte Deutschlands ist es natürlich notwendig, den Blick auch auf die Berliner Mauer schweifen zu lassen, die eines der wichtigsten Symbole dafür ist. Die Teilung des Landes liegt nun tatsächlich schon […]

Kirchen

Frauenkirche Dresden

Die Frauenkirche Dresden zählt mit ihrer bewegten Geschichte zu den symbolträchtigsten Wahrzeichen Dresdens. Gebaut in den Jahren 1726 bis 1743, zählt sie neben dem Zwinger und dem Residenzschloss zu den typischen Vertretern der Dresdner Barock-Baukunst. […]

Wahrzeichen

Loreley

Wer einen traumhaften Ort zum Entspannen sucht, aber auch den geschichtlichen Teil von Loreley erfahren möchte, ist genau an diesem Ort richtig. Loreley liegt am Rhein-Lahn-Kreis und richtig bekannt ist sie durch den berühmten Felsen. […]

Brücken

Tower Bridge

Wer einen Urlaub in der Stadt London durchführen sollte, der kann hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten besuchen wie die Tower Bridge, die alle aus verschiedenen Zeitepochen stammen und ihre eigene Geschichte erzählen. Zu den jüngeren Sehenswürdigkeiten dieser […]

Wahrzeichen

Sydney Opera House

Weltweit gibt es wohl nur einige wenige Bauwerke, deren Aussehen so charakteristisch ist wie dem Sydney Opera House, dass man sofort erkennt. Eines davon ist mit Sicherheit das Sydney Opera House, welches neben dem Ayers […]

Wahrzeichen

Hagia Sophia

Die Hagia Sophia Istanbul ist heute ein Hagia-Sophia-Moschee-Museum in Istanbul im Stadteil Eminönü. Sie wurde ursprünlich als Kirche gebaut und diente zuerst als orthodoxe und später als katholische Kirche. Anschließend wurde sie zur Moschee umgebaut, […]

Wahrzeichen

Victoria Harbour

Der Viktoria Harbour ist ein Hafen, der sich in einer natürlichen Landschaftsform befindet und zwischen Honkong Island und der Halbinsel Kowloon gelegen ist. Im Jahre 1843 wurde Hongkong von den Engländern übernommen und erhielt von […]

Wahrzeichen

Taj Mahal

Das Taj Mahal ist das wichtigste Wahrzeichen Indiens und eines der berühmtesten Gebäude der Welt. Das beeindruckende Bauwerk in der nordindischen Stadt Agra im Bundesstaat Uttar Pradesh, das jährlich Millionen Einheimische und Touristen aus der […]

Wahrzeichen

Hamburg Fischmarkt

Im westlichsten der sieben Bezirke Hamburgs, Altona, liegt der berühmte Fischmarkt. Die Geschichte des Marktes ist in die Konkurrenz der beiden rivalisierenden Städte Altona und Hamburg eingebettet. Altona war bis 1938 eine eigenständige Stadt. Obwohl […]

Wahrzeichen

Viktualienmarkt

Der Viktualienmarkt in München gehört zur bayrischen Hauptstadt wie der Covent Garden Market zu London. Oder auch der Marche Bastille zu Paris oder der Blumenmarkt zu Amsterdam. Er ist ein Touristenmagnet in der Stadt. Aber […]

Wahrzeichen

Alcatraz

Den bekannten Namen Alcatraz bekam die kleine Felseninsel im Jahre 1775 durch den spanischen Forscher Juan Manuel de Ayala. Er nannte sie nach den Tölpeln Vögeln die damals den Fels im Wasser bewohnten. Bevor das […]

Wahrzeichen

Hofbräuhaus München

In der wunderschönen Münchner Altstadt, genauer gesagt am Platzl, liegt das Hofbräuhaus. Der Bau der heutigen Touristenattraktion wurde am 27. September 1589 von bayrischen Herzog Wilhelm V. in Auftrag gegeben, allerdings an einem anderen Ort. […]

Wahrzeichen

Marina Bay Sands

Marina Bay Sands, 10 Bayfront Avenue, ist eines der spektakulärsten Hotels in Singapur und auf der ganzen Welt. Es befindet sich im Süden auf der Halbinsel zwischen der Bucht Marina Bay und dem Singapur River. […]

Wahrzeichen

Big Ben

Der Name Big Ben ist untrennbar mit der britischen Hauptstadt London verbunden, der pulsierenden und bevölkerungsreichsten Metropole der Europäischen Union. Aus dem Englischen übersetzt bedeutet der Name „Big Ben“ schlichtweg „Großer Ben(jamin)“. Er gehört zum […]

Wahrzeichen

Oktoberfest München

Jedes Jahr findet im Herbst in München auf der Theresienwiese, also der Wiesn, wie es in bayerischer Mundart heißt, das traditionsreiche Oktoberfest statt. Es wird zwar Oktoberfest genannt, beginnt aber bereits etwa Mitte September und […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen