Museumsinsel Berlin

Fünf Museen in Berlin auf einer Insel

Die Museumsinsel Berlin befindet sich im historischen Zentrum Berlins auf dem nördlichen Teil der Spreeinsel. Von den 20er Jahren des 19. Jahrhunderts an bis 1930 entstand hier einer der bedeutendsten Museumskomplexe Europas. Ursprünglich war die Spreeinsel im Norden zur Bebauung ungeeignet, weil sich hier ein sumpfiges Auengebiet befand. Im 18. Jahrhundert diente es zuerst als Garten, später nahm dann die gewerbliche Nutzung immer weiter zu. Es gab eine Orangerie, die dann Lagerhäusern weichen musste. Am Ufer waren Kräne, die ankommende Schiffe entluden, um die Waren dann auf der Insel zwischen zu lagern. Es war schließlich König Friedrich Wilhelm II., der beschloss den Nordteil der Insel für die Ausstellung von antiken Kunstschätzen zu nutzen. König Friedrich Wilhelm III. setzte diese Idee dann 1810 mit einer Kabinettsorder um.

Alten Museum

Kein geringerer als Karl Friedrich Schinkel lieferte 1822 die Pläne für eine Neustrukturierung des nördlichen Inselteils, inklusive der Anlage von neuen Wegen, Brücken und den Bau eines Museums, welcher 1825 begann, 5 Jahre dauerte und somit 1830 beendet wurde. Mit dem „Alten Museum“ entstand ein klassizistischer Meisterbau. Dieser war gleichzeitig Preußens erstes öffentliches Museum. Heute werden hier hauptsächlich Waffen, Gold- und Silberschätze, sowie Skulpturen der Antike ausgestellt und spiegeln die Kultur- und Kunstgeschichte aus der Kykladenzeit bis hin zur Römischen Epoche wieder. Außerdem wird im Obergeschoss seit 2010 die Kunst und Kultur der Etrusker gezeigt.

Neue Museum

Das zweite Museum der Museumsinsel ist das „Neue Museum“. Es wurde 1843 bis 1846 unter der Leitung von Friedrich August Stüler gebaut. Leider wurde es im zweiten Weltkrieg völlig zerstört und war lange Zeit nur eine Ruine. Selbst nach der Wiedervereinigung Deutschlands vergingen noch einige Jahre, ehe es 2009 erneut die Pforten für Besucher öffnete. Die zuvor im Alten Museum ausgestellten Ägyptischen Kunstschätze zogen nun in dieses Museum um. Hier befindet sich aktuell unter anderem auch die berühmte Büste der Nofretete.

Alte Nationalgalerie

In unmittelbarer Nachbarschaft des Neuen Museums findet man die Alte Nationalgalerie. Dieses Gebäude wurde ebenfalls von Friedrich August Stüler geplant, allerdings erst unter der Leitung von Johann Heinrich Strack in den Jahren 1867 bis 1876 baulich realisiert. Die alte Nationalgalerie ist hauptsächlich ein Ausstellungsplatz für die Malerei des 19. Jahrhundert. So kann man hier bedeutende impressionistische Meisterwerke von Monet, Renoir und Manet bewundern. Aber auch Gemälde von Caspar David Friedrich aus der Zeit der Romantik werden hier ausgestellt.

museumsinsel

Bode Museum

An nördlichsten Punkt der Museumsinsel befindet sich das Bode Museum, welches von 1898 bis 1904 von Ernst von Ihne erbaut wurde. Der Besucher findet hier Byzantinische Kunst aus insgesamt 12 Jahrhunderten, sowie eine große Sammlung deutscher und italienischer Skulpturen bis zum 18. Jahrhundert. Darüber hinaus kann man die gesamte Münzgeschichte bewundern, von den frühesten Anfängen im 7. Jahrhundert bis in die heutige Zeit hinein.

Pergamonmuseum

Das Pergamonmuseum rundet schließlich das Museumsensemble der Spreeinsel ab. Das unter der Leitung von Alfred Messer 1907 bis 1930 errichtete Museum ist den Besucherzahlen nach zu urteilen das Beliebteste der 5 Museen. Das aus drei Flügeln bestehende Gebäude beheimatet archäologische Funde aus der Antike in Form von römischen und griechischen Skulpturen, sowie orginalgetreuen Architekturaufbauten. Im vorderaseatischen Teil des Museums werden 6.000 Jahre Kunst und Kultur dieses Erdteils ausgestellt. Thematisch abgerundet werden die Ausstellungen im Pergamonmuseum schließlich mit der Geschichte der islamischen Völker vom 8. bis ins 19. Jahrhundert. Alles in allem stellt die Museumsinsel Berlin für jeden Kunst- und Kulturinteressierten ein absolutes Muss dar, wenn man einige Tage in Berlin verbringt. Nicht umsonst wurde sie 1999 zum Unesco Weltkulturerbe erklärt.

Top Wahrzeichen der Welt

Wahrzeichen

Hagia Sophia

Die Hagia Sophia Istanbul ist heute ein Hagia-Sophia-Moschee-Museum in Istanbul im Stadteil Eminönü. Sie wurde ursprünlich als Kirche gebaut und diente zuerst als orthodoxe und später als katholische Kirche. Anschließend wurde sie zur Moschee umgebaut, […]

Wahrzeichen

Völklinger Hütte

Das 1873 in der saarländischen Stadt Völklingen gegründete Eisenwerk wurde 1986 stillgelegt. Seitdem ist das ehemalige Betriebsgelände ein wichtiges Industriedenkmal und repräsentiert einen wesentlichen Standort der deutschen Industriekultur. 1994 entschied sich die UNESCO, die Roheisenerzeugung […]

Wahrzeichen

Burj Khalifa

Das höchste Gebäude der Welt: Burj Khalifa Bekannt für seine Rekorde ist Dubai allemal und seit dem 4. Januar 2010 ragt das höchste Gebäude der Welt hier majestätisch gegen den Himmel: Burj Khalifa. Der Bau […]

Wahrzeichen

Schiefer Turm von Pisa

Der schiefe Turm von Pisa gilt als das Wahrzeichen der toskanischen Stadt Pisa. Als Glockenturm gehört er zum Dom von Pisa, er ist durch Fehler in der Bauplanung heute um 3,97 Grad nach Südosten geneigt. […]

Kirchen

Mailänder Dom

Der Mailänder Dom ( Duomo di Santa Maria Nascente ) thront in seinem weißen Marmor und seinen nahezu 4000 Statuen am Domplatz gegenüber der Reiterstatue Vittorio Emanuele II.. Der idyllische Domplatz wurde erst in den […]

Brücken

Tower Bridge

Wer einen Urlaub in der Stadt London durchführen sollte, der kann hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten besuchen wie die Tower Bridge, die alle aus verschiedenen Zeitepochen stammen und ihre eigene Geschichte erzählen. Zu den jüngeren Sehenswürdigkeiten dieser […]

Wahrzeichen

Semperoper

Die weltbekannte Semperoper wurde als ein königliches Hoftheater in Dresden in der Zeit von 1838 bis 1841 erbaut. Baumeister war Gottfried Semper, die Oper trägt bis heute seinen Namen. Durch ihren Klangkörper, ihre Architektur, ihr […]

Wahrzeichen

Alcatraz

Den bekannten Namen Alcatraz bekam die kleine Felseninsel im Jahre 1775 durch den spanischen Forscher Juan Manuel de Ayala. Er nannte sie nach den Tölpeln Vögeln die damals den Fels im Wasser bewohnten. Bevor das […]

Wahrzeichen

Hollywood Sign

Jeder hat es schon einmal in Filmen gesehen und verbindet es mit der Filmindustrie: das Hollywood Sign. Kein anderes Zeichen symbolisiert so den Traum vom guten Leben unter der Sonne Los Angeles sowie die glitzernde […]

Schlösser

Schloss Versailles

Das in dem Pariser Vorort Versailles gelegene Schloss Versailles gehört zu den größten und bedeutendsten Schlossanlagen in Europa. Sie gilt neben dem Eifelturm, dem Louvre und dem Triumphbogen als eines der Wahrzeichen Frankreichs. Die Anlage umfasst […]

Kirchen

Basilius-Kathedrale

Die Basilius-Kathedrale ist neben dem Kreml das wohl bekannteste Wahrzeichen Moskaus. Mit ihren neun bunten und gemusterten Zwiebeltürmen und mit ihren roten Backsteinwänden hebt sie sich markant von den meisten anderen Kirchen der russischen Hauptstadt […]

Wahrzeichen

Ferrari World

Wer sich für Motorsport und schnelle Autos begeistert, für den ist ein Besuch in der Ferrari World auf Yas Island in Abu Dhabi ein absolutes Muss. Hier wurde auf 25 Hektar ein Themenpark der Superlative […]

Wahrzeichen

Tower of London

Der Tower of London gehört zu den Attraktionen, die man als Tourist in London auf gar keinen Fall verpassen darf. Es handelt sich dabei nicht nur um einen Turm sondern um eine Festung. Die sich […]

Wahrzeichen

Zwinger in Dresden

Der Zwinger befindet sich in der Sächsischen Landeshauptstadt Dresden, ist ein Gebäudekomplex mit verschiedenen Gartenanlagen, ein wahres Gesamtkunstwerk aus Architektur und Malerei. Der Dresdner Zwinger ist eines der bedeutendsten Bauwerke und wie die Frauenkirche Dresdens […]

Wahrzeichen

Yas Island

Yas Island ist neben der eigentlichen Hauptinsel die größte natürliche Insel Abu Dhabis in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Sie erstreckt sich auf über eine Fläche von ungefähr 25 km² bei einer Länge von 7,7 km […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen