Marienplatz München

München, Bayern

Der Marienplatz Münchens ist seit der Stadtgründung im Jahre 1158 das Zentrum und auch das Herz der Stadt. Zentral am Platz gelegen steht die Mariensäule. Durch seine zentrale Lage ist er für Touristen sehr leicht erreichbar. Der etwa 100 Meter lange und 50 Meter breite Platz wird im Norden vom Neuen Rathaus und im Osten durch das Alte Rathaus begrenzt.

Im Süden und Westen begrenzen Geschäftshäuser und Kaufhäuser in Verbindung mit Gastronomie den Platz. Mittlerweile ist der Marienplatz gänzlich als Fußgängerzone gewidmet. Der Platz liegt am Kreuzungspunkt der Ost-West-Achse, welche Teil der Salzstraße war, und der Süd-Nord-Achse, der beiden Hauptverkehrswege. Als München 1315 die Marktfreiheit verliehen bekam, geschah das mit der Auflage, dass der Marienplatz, damals noch Marktplatz genannt, „auf ewige Zeiten “ unbebaut bleiben soll.

Die Politische Wirkung des Platzes

Seinen politischen Wirkungsort bekam er ab 1566 durch den Bau der sogenannten Landschaftshäuser, in welchen Vertreter der Landschaften und Städte des Herzogs ihren Sitz hatten. Dieser Einfluss blieb bis heute erhalten. Neben der politischen Bedeutung wurden auch mit religiösen Motiven verknüpft. So wurde nach dem 30-jährigen Krieg die Mariensäule errichtet. Sie gilt als Dank dafür, dass die Stadt während der Belagerung durch die Schweden verschont blieb.

Seit 1972 gilt der Marienplatz als Fußgängerzone und wieder als urbaner Mittelpunkt Münchens. Die Olympischen Spiele nahm Erwin Schleich zum Anlass, neben dem Alten Rathaus einen Turm zu errichten nach dem Abbild von 1492. Dieser ursprüngliche Turm wurde im zweiten Weltkrieg zerstört. Die Entfernungsangaben, wie sie zum Beispiel auf Autobahnen zu finden sind, bezogen sich im 19. Jahrhundert auf die Mariensäule.

Bei Touristen sehr beliebt

Der Gedanke der sternförmigen Entwicklung der Stadt ist auch heute noch erkennbar. Die Häusernummerierung der Straßen begann mit eins am relativ nächsten Punkt zur Mariensäule. Durch ein Sperrgeschoss unterhalb des Marienplatzes, welches etwa 1700 m² umfasst, gelangt man zu den Bahnsteigen von U- und S-Bahn. Diese Bahnhofssteige gehören zu den bedeutendsten Umsteigebahnhöfen innerhalb Münchens.

Für Touristen kann am Marienplatz das ganze Jahr über etwas geboten werden. So findet ab dem Freitag vor dem 1. Adventssonntag bis zum heiligen Abend der Christkindlmarkt statt. Das Glockenspiel am neuen Rathaus ist ein tägliches Spektakel, welches an Münchens Stadtgeschichte erinnert. In luftiger Höhe stellt ein Glockenspiel mit 43 Glocken und 16 Figuren die Hochzeit von Herzog Wilhelm V. und Renate von Lothringen dar.

Der bayrische Ritter bezwang seinen lothringischen Gegner in einem Ritterturnier. Die sogenannten Schäffler tanzen auf der unteren Etage. Sie sollen, einer Sage zufolge, nach einer Pestepidemie die Bevölkerung wieder aufgeheitert haben.

muenchen-marienplatz

Dieser Tanz ist mehrmals täglich zu bewundern. Am Christopher Street Day wird an zwei Tagen für mehr Akzeptanz gegenüber sexuellen Ausrichtungen gefeiert. Einer weiteren Legende nach entstanden an einem denkwürdigen Faschingssonntag im Jahr 1857 die ersten Weißwürste. Da dem Metzger die Schafdärme für seine Bratwurst ausgingen, griff er notgedrungen auf Schweinedärme zurück.

Eigentlich nicht dafür geeignet, befüllte er sie doch, briet sie aber nicht, sondern kochte sie in heißem Wasser, damit der Darm nicht platzt. Zu den Sehenswürdigkeiten um den Marienplatz gesellt sich auch das Haus mit der Nummer 21, welches als einziges Gebäude erhalten blieb aus der Vorkriegsbebauung.

Top Wahrzeichen der Welt

Wahrzeichen

Taj Mahal

Das Taj Mahal ist das wichtigste Wahrzeichen Indiens und eines der berühmtesten Gebäude der Welt. Das beeindruckende Bauwerk in der nordindischen Stadt Agra im Bundesstaat Uttar Pradesh, das jährlich Millionen Einheimische und Touristen aus der […]

Wahrzeichen

Reichstagsgebäude

Der Reichstag begleitete die Historie der deutschen Demokratie und seit dem Jahre 1999 tagt der Bundestag wieder in Berlin im Reichstagsgebäude. Für Touristen ist dies sicherlich ein Highlight einer Berlin Reise. Das sollte man auf […]

Schlösser

Schloss Versailles

Das in dem Pariser Vorort Versailles gelegene Schloss Versailles gehört zu den größten und bedeutendsten Schlossanlagen in Europa. Sie gilt neben dem Eifelturm, dem Louvre und dem Triumphbogen als eines der Wahrzeichen Frankreichs. Die Anlage umfasst […]

Wahrzeichen

Semperoper

Die weltbekannte Semperoper wurde als ein königliches Hoftheater in Dresden in der Zeit von 1838 bis 1841 erbaut. Baumeister war Gottfried Semper, die Oper trägt bis heute seinen Namen. Durch ihren Klangkörper, ihre Architektur, ihr […]

Wahrzeichen

Emirates Palace

Das Emirates Palace in Abu Dhabi zählt zu eines der luxuriösesten Hotels der Welt. Es gehört zur Leitung der Kempinski Hotelkette. Der Bau des Hotels begann im Dezember 2001. Im Februar 2005 wurde der Hotelbetrieb […]

Museum

Louvre

Neben dem Eiffelturm ist der Louvre mit seiner Glasypramide eines der bekanntesten Wahrzeichen von Paris. Er gehört zu den größten Museen der Welt und pro Jahr besuchen über 4 Millionen Menschen den Louvre. Insgesamt befinden […]

Wahrzeichen

Viktualienmarkt

Der Viktualienmarkt in München gehört zur bayrischen Hauptstadt wie der Covent Garden Market zu London. Oder auch der Marche Bastille zu Paris oder der Blumenmarkt zu Amsterdam. Er ist ein Touristenmagnet in der Stadt. Aber […]

Wahrzeichen

Akropolis

Die Akropolis, das Wahrzeichen der griechischen Hauptstadt Athen, ist eines der meistbesuchtesten Orte Europas, zu dem Touristen aus aller Welt Jahr ein Jahr aus pilgern, um in die Geschichte der Antike zu tauchen. Der Parthenon, […]

Wahrzeichen

Eiffelturm

Eines der bekanntesten Bauwerke der Welt Eiffelturm befindet sich an der Avenue de Alexandre Gustave Eiffel im Parc du Champ de Mare und ist ca. 324 Meter hoch. Der Eiffelturm oder La Tour Eiffel gehört […]

Brücken

Tower Bridge

Wer einen Urlaub in der Stadt London durchführen sollte, der kann hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten besuchen wie die Tower Bridge, die alle aus verschiedenen Zeitepochen stammen und ihre eigene Geschichte erzählen. Zu den jüngeren Sehenswürdigkeiten dieser […]

Wahrzeichen

Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor ist das Wahrzeichen von Berlin und es gibt wohl kaum ein Gebäude in Berlin, welchem, nicht zuletzt in Bezug auf die Einheit Deutschlands, eine derartige symbolträchtige Bedeutung zukommt, wie dem Brandenburger Tor. […]

Kirchen

Freiburger Münster

Das Freiburger Münster wird auch „Münster Unserer lieben Frau“ genannt, ist seit dem Jahre 1827 Bischofssitz und dem Erzbistum Freiburg zugehörig. Die Stadt Freiburg liegt im Breisgau und gehört zum Bundesland Baden-Württemberg. Die größtenteils im […]

Wahrzeichen

Loreley

Wer einen traumhaften Ort zum Entspannen sucht, aber auch den geschichtlichen Teil von Loreley erfahren möchte, ist genau an diesem Ort richtig. Loreley liegt am Rhein-Lahn-Kreis und richtig bekannt ist sie durch den berühmten Felsen. […]

Kirchen

Basilius-Kathedrale

Die Basilius-Kathedrale ist neben dem Kreml das wohl bekannteste Wahrzeichen Moskaus. Mit ihren neun bunten und gemusterten Zwiebeltürmen und mit ihren roten Backsteinwänden hebt sie sich markant von den meisten anderen Kirchen der russischen Hauptstadt […]

Wahrzeichen

Nürnberger Christkindlesmarkt

Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist einer der bekanntesten und mit Sicherheit auch schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands und gehört auch zu den bekanntesten der Welt. Er findet alljährlich in der Adventszeit auf dem Hauptmarkt und den auf angrenzenden […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen