Chennai Sehenswürdigkeiten

Bekannte Chennai Sehenswürdigkeiten sind Marina Beach, Kapaliswarar-Tempel, St. Thomas Basilica, Parthasarathy Temple, Triplicane, Arignar Anna Zoological Park, Fort St. George, Government Museum. Chennai auch Madras genannt ist die Hauptstadt des Bundesstaates Tamil Nadu, welcher sich in Indien befindet und worin rund 4,3 Millionen Menschen leben. In dem über 181,1 Quadratmeter großen Hauptstadt gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, welche bei Landesaufenthalt in jedem Fall besichtigt werden sollten. Der Guindy Park ist tatsächlich der einzige Nationalpark Chennais, welcher von der Stadt relativ einfach und schnell zu erreichen ist. Es existiert bereits seit dem Jahr 1977 und war anfangs ein Wildgehege. Unter anderem kann die Rikscha, ein in Indien übliches Fortbewegungsmittel, zur Anreise verwendet werden. Der Guindy Park ist insgesamt in zwei Teile aufgeteilt: Die Schlangenfarm und den sogenannten Chidren´s Park. In dem Chidren´s Park lassen sich Tiere wie z. B. Otter, Affen und Hyänen vorfinden. Viele Spielplätze machen den Teil des Parks zudem sehr familien- und kinderfreundlich. Unter den vielen Bäumen kann eine entspannte Verschnaufpause im Schatten genommen werden. In der Schlangenfarm leben dagegen Tiere, welche in Indien beheimatet sind. Krokodile, Schildkröte und auch Wasserechsen werden in der Regel bis zu vier Mal am Tag im Rahmen spezieller Vorführungen präsentiert.

Der Kapaliswarar-Tempel ist ein Hindu-Tempel, welcher sich in dem Stadtteil Mylapore befindet. Die Widmung gilt dem Gott Shica in der sogenannten Kapaliswarar-Gestalt. Zusammen mit dem Parthasarathy-Tempel ist der Kapaliswarar-Tempel der wichtigste Tempel der Hauptstadt. Die Geschichte des Tempels reicht deutlich weiter als die Stadt selbst zurück. Es wird vermutet, dass er zwischen dem 6. und 9. Jahrhundert errichtet wurde. Der Tempel wurde im südindischen Dravida-Stil erbaut und besteht aus einem Rechteck mit den Maßen von 85 x 90 Metern. In diesem Bereich befindet sich der nach Westen zeigende Hauptschrein Kapaliswarars. Des Weiteren befindet sich unter anderem ein Nebenschrein im Tempelinneren, der der Gefährtin von Shiva, Parcati, gewidmet ist. Der Tempel ist es auf jeden Fall wert, besichtigt zu werden. Er steht sinnbildlich für die langjährige Kultur des Landes. Das Fort St. George Museum ist eine Festung Chennais. Bereits im Jahr 1640 wurde diese von Briten errichtet. Seitdem war es die Keimzelle der Stadt: Rund um die Festung begann es an zu wachsen und zu wuchern. Im 18. Jahrhundert wurde die Festung dann erneuert und erweitert. Das Fort St. George Museum ist ein historisches Gebäude, welches für die Kolonialgeschichte Indiens steht. Heute befinden sich in dem Fort das Parlament und die Regierung des Staates Tamil Nadu. Gleichzeitig werden in dem Fort St. George Museum interessante und historische Gegenstand aus der Geschichte der Hauptstadt zur Schau gestellt. Das Museumsgebäude wurde im Jahr 1795 errichtet und wurde anfangs für die städtische Bank benutzt. In dem Gebäude lassen sich unter anderem Waffen, Medaillen und Uniformen finden.

chennai-indien

Die St. Thomas Basilica ist eine Kirche, welche sich ebenfalls in dem Stadtteil Mylapore befindet. Sie wurde an der Stelle errichtet, wo sich das angebliche Grab des Apostels Thomas befinden soll. Im 16. Jahrhundert wurde von den Portugiesen bereits ein Gebäude an diesem Ort errichtet. Im Jahr 1893 wurde dieses Gebäude zu dem erweitert, welches heute an der Stelle zu finden ist. Die St. Thomas Basilica ist eine Kirche von dem römisch-katholischen Erzbistums „Medras Mylapore“. Die St. Thomas Basilica liegt an dem Standtrand Marina Beach, südlich des Stadtteils. Das umgebende Stadtviertel trägt dabei den Namen Santhome, welcher nach der Kirche Basilika benannt ist. Der leuchtende und weiße Baustil der Kirche ist von der Neugotik geprägt. Der Grundriss besteht aus der Form eines lateinisches Kreuzes. Der Turm ist insgesamt 47 Meter hoch, die Fläche beläuft sich auf eine Größe von 64 x 10 Metern. Des Weiteren befindet sich eine zusätzliche Kapelle in der Krypta, welche direkt unter der Kirche erbaut wurde. An der Stelle befindet sich angeblich das Apostelgrab.

Top Wahrzeichen der Welt

Brücken

Golden Gate Bridge

Die Golden Gate Bridge in San Francisco, ein technisches Meisterwerk, kann lediglich mit Superlativen beschrieben werden. Der Bau der Hängebrücke startete 1933, damit San Francisco und Marin County miteinander verknüpft werden. Die Konstruktion der Brücke, […]

Wahrzeichen

Times Square

Der Times Square befindet sich in New York City, ist ein wichtiger Handelsknotenpunkt und erstreckt sich von der Kreuzung am Broadway und Seventh Avenue bis zur 47th Street. Diese Kreuzung wird auch als „Zentrum des […]

Wahrzeichen

Zugspitze

Die Zugspitze ist mit einer Höhe von 2.962 m über dem Meer der höchste Berg Deutschlands, südwestlich von Garmisch Partenkirchen im Wettersteingebirge in den Ostalpen und somit genau an der Grenze zwischen Deutschland und Österreich. […]

Wahrzeichen

Hamburg Fischmarkt

Im westlichsten der sieben Bezirke Hamburgs, Altona, liegt der berühmte Fischmarkt. Die Geschichte des Marktes ist in die Konkurrenz der beiden rivalisierenden Städte Altona und Hamburg eingebettet. Altona war bis 1938 eine eigenständige Stadt. Obwohl […]

Wahrzeichen

Burj al Arab

Das Burj al Arab ist ein luxuriöses Hotel in Dubai und das erste Sieben-Sterne-Hotel der Welt. Zwar können Hotels offiziell nur fünf Sterne erhalten, dennoch wird das Burj al Arab Hotel wegen seiner luxuriösen Ausstattung […]

Wahrzeichen

Cristo Redentor

Die Christusstatue Cristo Redentor ist das bekannte Wahrzeichen von Rio de Janeiro in Brasilien. Gerade die zweitgrößte Stadt des Landes, Rio de Janeiro, zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Die Metropole selbst liegt in der […]

Wahrzeichen

Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor ist das Wahrzeichen von Berlin und es gibt wohl kaum ein Gebäude in Berlin, welchem, nicht zuletzt in Bezug auf die Einheit Deutschlands, eine derartige symbolträchtige Bedeutung zukommt, wie dem Brandenburger Tor. […]

Wahrzeichen

Emirates Palace

Das Emirates Palace in Abu Dhabi zählt zu eines der luxuriösesten Hotels der Welt. Es gehört zur Leitung der Kempinski Hotelkette. Der Bau des Hotels begann im Dezember 2001. Im Februar 2005 wurde der Hotelbetrieb […]

Wahrzeichen

Tower of London

Der Tower of London gehört zu den Attraktionen, die man als Tourist in London auf gar keinen Fall verpassen darf. Es handelt sich dabei nicht nur um einen Turm sondern um eine Festung. Die sich […]

Wahrzeichen

Eiffelturm

Eines der bekanntesten Bauwerke der Welt Eiffelturm befindet sich an der Avenue de Alexandre Gustave Eiffel im Parc du Champ de Mare und ist ca. 324 Meter hoch. Der Eiffelturm oder La Tour Eiffel gehört […]

Wahrzeichen

Marienplatz München

Der Marienplatz Münchens ist seit der Stadtgründung im Jahre 1158 das Zentrum und auch das Herz der Stadt. Zentral am Platz gelegen steht die Mariensäule. Durch seine zentrale Lage ist er für Touristen sehr leicht […]

Kirchen

Mailänder Dom

Der Mailänder Dom ( Duomo di Santa Maria Nascente ) thront in seinem weißen Marmor und seinen nahezu 4000 Statuen am Domplatz gegenüber der Reiterstatue Vittorio Emanuele II.. Der idyllische Domplatz wurde erst in den […]

Schlösser

Schloss Neuschwanstein

Erhaben gelegen liegt das Schloss Neuschwanstein auf einem hohen, zerklüfteten Felsen, ragt es vor der Kulisse der schroffen, spitzen Gipfel des Ammergebirges aus dichten grünen Wäldern empor, zu seinen Füßen leuchten entlegene Bergseen in tiefem […]

Wahrzeichen

Atomium

Das Atomium in Brüssel wurde zur ersten Expo nach dem zweiten Weltkrieg im Jahre 1958 errichtet. Es stellt das Modell eines Eisenkristalls dar. Es steht für das Atomzeitalter und dafür, dass Kernenergie auch vorteilhaft für […]

Wahrzeichen

Hofbräuhaus München

In der wunderschönen Münchner Altstadt, genauer gesagt am Platzl, liegt das Hofbräuhaus. Der Bau der heutigen Touristenattraktion wurde am 27. September 1589 von bayrischen Herzog Wilhelm V. in Auftrag gegeben, allerdings an einem anderen Ort. […]