Atomium

Das Atomium in Brüssel wurde zur ersten Expo nach dem zweiten Weltkrieg im Jahre 1958 errichtet. Es stellt das Modell eines Eisenkristalls dar. Es steht für das Atomzeitalter und dafür, dass Kernenergie auch vorteilhaft für und von dem Menschen genutzt werden kann. Der zweite Weltkrieg war eine Zeit, in der viele Menschen ihre Familien, Häuser und auch ihr Leben verloren haben. Die Nutzung der Atomkraft in Form von Waffen war in dieser Zeit besonders aktuell. Seit einigen Jahrzehnten wurde in der Kernenergie aber auch eine Form der Energiegewinnung gefunden. André und Jean Polak waren die leitenden Architekten bei diesem Bauprojekt. Als das Atomium im Jahre 1958 für die Weltausstellung im Brüssel errichtet wurde, war zunächst nicht vorgesehen, dass es über diese Zeit hinaus weiter bestehen soll. Das Bauwerk, welches Gebäude und Skulptur zugleich ist, erfreute sich allerdings an einer wachsenden Beliebtheit bei den Brüsselern und natürlich auch bei den Besuchern aus aller Herrenländer. Auch heute noch verkörpert das Atomium die Vorstellungen und Grundsätze der damaligen Zeit und ist zu einem Wahrzeichen für die Stadt Brüssel geworden.

Auch die Einwohner der Stadt haben eine besondere Beziehung zu ihrem Denkmal. Zwischen 2004 und 2006 wurde das Atomium umfassend renoviert und erhielt verschiedene Einrichtungen, wie ein Restaurant und ein Museum. Die Verkleidung aus Aluminium wurde durch einen Edelstahlmantel ersetzt. Anlässlich der Wiedereröffnung im Jahre 2006 wurde in Belgien eine Sondermünze des Zwei-Euro-Stücks mit dem Denkmal in Umlauf gebracht. Das Atomium besteht aus neun Kugeln, die jeweils einen Durchmesser von 18 Metern besitzen. Die einzelnen Kugeln sind untereinander mit Rohren verbunden, deren Länge 23 Meter beträgt und deren Durchmesser sich auf über drei Meter beziffert. Sechs der vorhandenen Kugeln können von Menschen begangen und erkundet werden. Sie sind erreichbar durch Rolltreppen und Aufzüge, die durch die Rohre des Atomiums führen. In der obersten Kugel in ca. 100 Metern Höhe befindet sich ein Restaurant, in dem die Besucher zu verschiedenen Tageszeiten speisen können. Abgerundet wird das Geschmackserlebnis durch zahlreiche Fenster an der Kugel, die den Besuchern einen einmaligen Panoramablick über Brüssel bieten. Kleine Souvenirs können im Souvenirgeschäft am Eingang des Atomiums gekauft werden. Eintrittskarten sind in der nächstem Umgebung erhältlich.

atomium-bruessel

Neben einem atemberaubenden Blick über Brüssel steht das Atomium auch ganz im Zeichen seines damaligen Bauzwecks. In einer der sechs begehbaren Kugeln befindet sich eine permanente Ausstellung über die damalige Expo im Jahre 1958. Die Ausstellung gibt Einblicke über die damaligen Verhältnisse in und um Europa und und beschreibt, welchen Stellenwert dieses Bauwerk für die Menschen hat. Die Beweggründe für den Bau des Atomiums liegen weit in der Geschichte zurück. Neben der dauerhaften Ausstellung gibt es immer wieder temporäre Ausstellungen im Bauwerk. Diese behandeln nicht nur geschichtliche Themen, sondern drehen sich auch um aktuelle Themen der Wissenschaft und der Zukunft. Das Atomium möchte nicht nur die Aufmerksamkeit und das Interesse von Erwachsenen und Jugendlichen Menschen auf sich ziehen, sondern möchte auch den kleinen Besuchern etwas aufregendes bieten. Hierfür wurde die Kinderkugel geschaffen. Diese ist dafür ausgelegt, Kindern eine spannende Nacht im Atomium zu ermöglichen. Die Kugel beinhaltet kleine Kugeln, in denen bis zu vier Kinder einen Schlafplatz finden. Während des Aufenthalts werden informative und kindgerechte Filme gezeigt und Spiele durchgeführt. Die Kinder erhalten außerdem eine Führung durch das Bauwerk und ein ausgiebiges Frühstück im Panorama-Restaurant. Die Intention dieses Angebots ist es, die Kinder nicht nur für die Wissenschaft von heute und morgen zu begeistern, sondern sie auch für die Vergangenheit zu sensibilisieren. Über die gewöhnlichen Angebote hinaus besteht außerdem die Möglichkeit, Teile des Atomiums (z.B. das Panorama-Restaurant) oder das komplette Atomium für eine private Veranstaltung zu mieten. Die unterschiedlichen Teile des Bauwerks können bis zu 200 Personen beherbergen.

Informationen zum Atomium:

[table id=13 /]

Top Wahrzeichen der Welt

Riesenrad

London Eye

Die Metropole London ist reich an Sehenswürdigkeiten und spannenden Attraktionen. Dazu gehört auch das London Eye, auch Millennium Wheel, das Sie bei Ihrem Aufenthalt nicht missen sollten. Das größte Riesenrad Europas und das viertgrößte der […]

Wahrzeichen

Grand Canyon Nationalpark

Keine andere Sehenswürdigkeit hat unsere Vorstellung von der amerikanischen Landschaft so intensiv geprägt, wie der Grand Canyon. Keine Reise in den Südwesten der Vereinigten Staaten ist vollständig, ohne einen Besuch dieses Naturwunders. Ein Erlebnis für […]

Wahrzeichen

Hagia Sophia

Die Hagia Sophia Istanbul ist heute ein Hagia-Sophia-Moschee-Museum in Istanbul im Stadteil Eminönü. Sie wurde ursprünlich als Kirche gebaut und diente zuerst als orthodoxe und später als katholische Kirche. Anschließend wurde sie zur Moschee umgebaut, […]

Kirchen

Frauenkirche Dresden

Die Frauenkirche Dresden zählt mit ihrer bewegten Geschichte zu den symbolträchtigsten Wahrzeichen Dresdens. Gebaut in den Jahren 1726 bis 1743, zählt sie neben dem Zwinger und dem Residenzschloss zu den typischen Vertretern der Dresdner Barock-Baukunst. […]

Kirchen

Mailänder Dom

Der Mailänder Dom ( Duomo di Santa Maria Nascente ) thront in seinem weißen Marmor und seinen nahezu 4000 Statuen am Domplatz gegenüber der Reiterstatue Vittorio Emanuele II.. Der idyllische Domplatz wurde erst in den […]

Wahrzeichen

Alcatraz

Den bekannten Namen Alcatraz bekam die kleine Felseninsel im Jahre 1775 durch den spanischen Forscher Juan Manuel de Ayala. Er nannte sie nach den Tölpeln Vögeln die damals den Fels im Wasser bewohnten. Bevor das […]

Kirchen

Basilius-Kathedrale

Die Basilius-Kathedrale ist neben dem Kreml das wohl bekannteste Wahrzeichen Moskaus. Mit ihren neun bunten und gemusterten Zwiebeltürmen und mit ihren roten Backsteinwänden hebt sie sich markant von den meisten anderen Kirchen der russischen Hauptstadt […]

Wahrzeichen

Bauhaus Dessau

Das Bauhaus Dessau, das als Ikone der Moderne gilt, entstand zwischen 1925 und 1926 nach den Plänen von Walter Gropius, welches als Schulgebäude für Kunst-, Design- und Architektur bekannt wurde. Insgesamt gab es das Bauhaus […]

Kirchen

Freiburger Münster

Das Freiburger Münster wird auch „Münster Unserer lieben Frau“ genannt, ist seit dem Jahre 1827 Bischofssitz und dem Erzbistum Freiburg zugehörig. Die Stadt Freiburg liegt im Breisgau und gehört zum Bundesland Baden-Württemberg. Die größtenteils im […]

Wahrzeichen

Oktoberfest München

Jedes Jahr findet im Herbst in München auf der Theresienwiese, also der Wiesn, wie es in bayerischer Mundart heißt, das traditionsreiche Oktoberfest statt. Es wird zwar Oktoberfest genannt, beginnt aber bereits etwa Mitte September und […]

Wahrzeichen

Cristo Redentor

Die Christusstatue Cristo Redentor ist das bekannte Wahrzeichen von Rio de Janeiro in Brasilien. Gerade die zweitgrößte Stadt des Landes, Rio de Janeiro, zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Die Metropole selbst liegt in der […]

Wahrzeichen

Alhambra

Majestätisch erhebt sie sich über den weißen Dächern der Stadt Granada in südwestlichsten Region des Königsreichs Spanien. Die andalusische Alhambra verzaubert die Menschen auch Jahrhunderte nach ihrer Fertigstellung immer wieder aufs Neue. Erbaut während der […]

Wahrzeichen

Pyramiden von Gizeh

Die Pyramiden von Gizeh gehören zweifellos zu den beeindruckendesten Bauwerken, die Ägypten zu bieten hat. Der monumentale Komplex der altägyptischen Grabmäler, zusammen mit der berühmten Sphinx, ist nicht nur UNESCO-Weltkulturerbe, sondern gehört auch zu den […]

Wahrzeichen

Hofbräuhaus München

In der wunderschönen Münchner Altstadt, genauer gesagt am Platzl, liegt das Hofbräuhaus. Der Bau der heutigen Touristenattraktion wurde am 27. September 1589 von bayrischen Herzog Wilhelm V. in Auftrag gegeben, allerdings an einem anderen Ort. […]

Wahrzeichen

Autostadt

Das Auto gilt als des Deutschen liebstes Kind. Diese nahezu unzertrennliche Verbindung zeigt und präsentiert die Autostadt Wolfsburg in faszinierender und unterhaltsamer Art und Weise. Die Besucher lernen das Auto und die Welt der Mobilität […]