Alhambra

Granada

Majestätisch erhebt sie sich über den weißen Dächern der Stadt Granada in südwestlichsten Region des Königsreichs Spanien. Die andalusische Alhambra verzaubert die Menschen auch Jahrhunderte nach ihrer Fertigstellung immer wieder aufs Neue. Erbaut während der maurischen Herrschaft über die Iberische Halbinsel gilt sie als Paradebeispiel für die Fortschrittlichkeit der muslimischen Kultur der damaligen Zeit. Sogar der weltbekannte Topkapi-Palast in Istanbul, der aus der selben Epoche stammt verblasst neben der spanischen Alhambra.

Die Flagge

Das dort heute die andalusische bzw. kastilische Flagge weht, gilt vielen Millionen gläubigen Muslimen als Trauma. Es ist als Verlust des eigenen, islamischen Machtanspruchs und macht das Gelände um die Alhambra umso faszinierender. Gebaut im 13. Jahrhundert und bis zur Vertreibung der Muslime von der Iberischen Halbinsel im Jahr 1492 wichtigstes Symbol der Islamischen Welteroberung. Die Alhambra wird jedes Jahr von Millionen von Touristen besucht und genießt auch den Titel als Weltkulturerbe der Unesco.

Lohnenswert neben der eigentlichen Alhambra ist auch der Bereich Granadas. Der von dieser unmittelbar überragt wird und somit als Teil des ursprünglichen Herrschaftsgebietes gehört. Dort finden sich in zahlreichen kleinen Gassen neben kleineren und sehenswerten Kirchen auch viele typisch andalusische Tapasbars. Bei einem Spaziergang in diesen Vierteln sollte unbedingt auf einen Original spanischen Serrano und ein kühles Bier zurückgegriffen werden. Das besondere an der Alhambra ist, das es sich nicht nur um eine Burg mit eingeschlossener Stadt handelt, sondern auch große Gärten eingerichtet wurden. Und dazu wurde auf eine möglichst perfekte Integration ins Stadtbild geachtet. So sieht es aus der Entfernung so aus, als wäre die Alhambra mit ihrer Umgebung verschmolzen. Sie fügt sich perfekt ins Gebirge ein und so viel Wert wurde auf die Ästhetik geachtet beim Bau.

Nasridenpaläst

Ein besonders bekannter Teil in der Anlage sind die sogenannten Nasridenpaläste. Beeindruckend mit ihren fantastisch verzierten Innenhöfen samt den weltbekannten Löwenstatuen. Nach der christlichen Reconquista wurde jedoch Teile dieser Paläste ersetzt durch den Palast Karls des Fünften, inklusive eines wunderschönen Theaters nach iberischer Bauart. Von dort aus geht es wieder hinaus zu den Gartenanlagen. Wo man neben vielen kleinen Brunnen der Blick auf die nahegelegene Sierra Nevada genossen werden kann. Im höchsten Gebirge des Spanischen Festlandes hat es im Großteil des Jahres Schnee, sogar manchmal im heißen andalusischen Sommer, weswegen hier eine grandiose Aussicht genossen werden kann.

Medina

In der Medina der Alhambra befinden sich weitere einzigartige Relikte der maurischen Herrschaft sowie eine später errichtete Kirche und ein Kloster. Das heute unter anderem als Hotel genutzt werden kann, womit der Besucher die Alhambra nicht nur besichtigen, sondern auch in ihr nächtigen kann. Was bei der Ansicht des Geländes von Außen auffällt, ist das die gesamte Anlage als Verteidigungsanlage konzipiert war, was den schließlich geschlagenen Mauren am Ende freilich nichts nützte. Aufgrund ihrer Bekanntheit auch weit fernab der Grenzen Europas und der Islamischen Welt, war die Alhambra Zeit ihrer Existenz immer ein beliebtes Kunstmotiv und trug hierbei zur weiteren zu einer weiteren Mystik der Anlage bei.

alhambra-granada

Wie bei allen Bauwerken, darf jedoch auch bei der Alhambra nicht die Schattenseite der Geschichte vergessen werden. So wurden mitsamt der Einnahme durch die katholischen Königreiche Spanien und Portugal auch die in Iberien angesiedelten sephardischen Juden vertrieben. Als Kooperateure mit der muslimischen Besatzung beschimpft und diese mussten schließlich ins osmanische Reich fliehen.

Beeindruckende Geschichte

Beim Spaziergang auf dem weitläufigen und unglaublichen beeindruckenden Gelände der Alhambra, wirkt es fast surreal, das sich auf so einem paradiesischen Stückchen Erde auch solch grausamen Dinge abgespielt haben. Viel eher will man diesen Ort gar nicht mehr verlassen und so nehmen sich die meisten Besucher eine Menge Zeit für die Besichtigung des Geländes. Abschließend empfiehlt sich noch ein kurzer Abstecher in die Altstadt Granadas, wo sich einer der größten Kathedralen Spaniens befindet und der Tag mit einem Gläschen „Vino Tinto“ (Rotwein) beendet werden kann.

AdresseCalle Real de la Alhambra
18009 Granada
Spanien
Breite220 Meter
Länge740 Meter
HügelSabikah

Top Wahrzeichen der Welt

Wahrzeichen

Yas Marina Circuit

Der Yas Marina Circuit wurde im Oktober 2009 fertiggestellt. Auf der Rennstrecke in Abu Dhabi wurde dann sofort am 1. November 2009 ein Formel 1 Rennen ausgetragen. Im Jahr 2014 und 2015 war die Rennstrecke […]

Wahrzeichen

Reichstagsgebäude

Der Reichstag begleitete die Historie der deutschen Demokratie und seit dem Jahre 1999 tagt der Bundestag wieder in Berlin im Reichstagsgebäude. Für Touristen ist dies sicherlich ein Highlight einer Berlin Reise. Das sollte man auf […]

Wahrzeichen

Freiheitsstatue

Auf der kleinen Insel Liberty Island, vor Südspitze Manhattans, thront die wohl bekannteste Frau der Welt, die Freiheitsstatue Lady Liberty. Sie ist ein Synonym für Freiheit, Unabhängigkeit und Hoffnung. Die Göttin der Freiheit ragt ohne […]

Wahrzeichen

Abu Dhabi Corniche

Auch für einen Badeurlaub bietet die Inselwelt von Abu Dhabi viele Möglichkeiten, außer den Hotelstränden, die in den meisten Fällen nur Hotelgästen zur Verfügung stehen. Seit dem Jahre 2008 erstreckt sich auf dem westlichen Teil […]

Wahrzeichen

Atomium

Das Atomium in Brüssel wurde zur ersten Expo nach dem zweiten Weltkrieg im Jahre 1958 errichtet. Es stellt das Modell eines Eisenkristalls dar. Es steht für das Atomzeitalter und dafür, dass Kernenergie auch vorteilhaft für […]

Wahrzeichen

Eiffelturm

Eines der bekanntesten Bauwerke der Welt Eiffelturm befindet sich an der Avenue de Alexandre Gustave Eiffel im Parc du Champ de Mare und ist ca. 324 Meter hoch. Der Eiffelturm oder La Tour Eiffel gehört […]

Wahrzeichen

Cristo Redentor

Die Christusstatue Cristo Redentor ist das bekannte Wahrzeichen von Rio de Janeiro in Brasilien. Gerade die zweitgrößte Stadt des Landes, Rio de Janeiro, zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Die Metropole selbst liegt in der […]

Kirchen

Frauenkirche Dresden

Die Frauenkirche Dresden zählt mit ihrer bewegten Geschichte zu den symbolträchtigsten Wahrzeichen Dresdens. Gebaut in den Jahren 1726 bis 1743, zählt sie neben dem Zwinger und dem Residenzschloss zu den typischen Vertretern der Dresdner Barock-Baukunst. […]

Wahrzeichen

Kolosseum

Nicht ohne Grund ist das Kolosseum die beliebteste Touristenattraktion der italienischen Hauptstadt. Gilt es doch als das ikonische Symbol des antiken Roms schlechthin und zählt zu den 7 neuen Weltwundern. Die Geschichte, die sich hinter […]

Kirchen

Freiburger Münster

Das Freiburger Münster wird auch „Münster Unserer lieben Frau“ genannt, ist seit dem Jahre 1827 Bischofssitz und dem Erzbistum Freiburg zugehörig. Die Stadt Freiburg liegt im Breisgau und gehört zum Bundesland Baden-Württemberg. Die größtenteils im […]

Wahrzeichen

Bauhaus Dessau

Das Bauhaus Dessau, das als Ikone der Moderne gilt, entstand zwischen 1925 und 1926 nach den Plänen von Walter Gropius, welches als Schulgebäude für Kunst-, Design- und Architektur bekannt wurde. Insgesamt gab es das Bauhaus […]

Wahrzeichen

Oktoberfest München

Jedes Jahr findet im Herbst in München auf der Theresienwiese, also der Wiesn, wie es in bayerischer Mundart heißt, das traditionsreiche Oktoberfest statt. Es wird zwar Oktoberfest genannt, beginnt aber bereits etwa Mitte September und […]

Wahrzeichen

Yas Island

Yas Island ist neben der eigentlichen Hauptinsel die größte natürliche Insel Abu Dhabis in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Sie erstreckt sich auf über eine Fläche von ungefähr 25 km² bei einer Länge von 7,7 km […]

Wahrzeichen

Big Ben

Der Name Big Ben ist untrennbar mit der britischen Hauptstadt London verbunden, der pulsierenden und bevölkerungsreichsten Metropole der Europäischen Union. Aus dem Englischen übersetzt bedeutet der Name „Big Ben“ schlichtweg „Großer Ben(jamin)“. Er gehört zum […]

Wahrzeichen

Hamburg Fischmarkt

Im westlichsten der sieben Bezirke Hamburgs, Altona, liegt der berühmte Fischmarkt. Die Geschichte des Marktes ist in die Konkurrenz der beiden rivalisierenden Städte Altona und Hamburg eingebettet. Altona war bis 1938 eine eigenständige Stadt. Obwohl […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen