Residenz Würzburg

Würzburg, Bayern

Waldorf Astoria The Palm
The Palace Downtown Dubai
7 Übernachtungen inklusive Halbpension
Direktflug mit Emirates
ab 1.493 Euro pro Person im DZ
7 Übernachtungen inklusive Frühstück
Direktflug mit Emirates
ab 1.115 Euro pro Person im DZ

Die Residenz Würzburg ist eines der bedeutendsten Schlösser von Europa. Es gilt allgemein als ein Meisterwerk des süddeutschen Barock. Die UNESCO nahm das Schloss bereits im Jahre 1981 in die Liste der Weltkulturerbe auf. Seinerzeit war die Würzburger Residenz das dritte Bauwerk in Deutschland, dem diese Ehre zuteil wurde.

Geschichte

Die Schlossanlage wurde in den Jahren 1720 – 1744 nach Plänen des genialen Baumeisters Balthasar Neumann erbaut. Mit einem Treppenhaus, das durch seine freitragende Konstruktion einzigartig auf der Welt ist. Die Ausstattung der Residenz war das Werk großer Künstler, wie des Stuckateurs Antonio Bossi und des Fresken-Malers Giovanni Battista Tiepolo.

Der Venezianer Tiepolo hat im Treppenhaus der Residenz Würzburg das größte zusammenhängende Fresko der Welt geschaffen und sich damit ein ewiges Denkmal gesetzt. Während des Zweiten Weltkrieges wurde Würzburg am 16. März 1945 erheblich zerstört. Jedoch blieben der Weiße Saal, das Treppenhaus, der Gartensaal und der Kaisersaal der Würzburger Residenz erhalten.

Möbel wurden gerettet

Die Möbel und Gobelins der Parade-Zimmer konnten teilweise gerettet werden. Die Zimmer selbst wurden wieder hergestellt, mit einer Zeit des Wiederaufbaus von fast 40 Jahren. Insgesamt hat die Würzburger Residenz 340 Räume, von denen 42 Schauräume sind. Heute nutzen die Universität Würzburg und das Martin-von-Wagner-Museum einige Teile des Schlosses.

Hofkirche

Der Sakralbau, der im Jahre 1743 geweiht wurde, ist trotz seiner kleinen Struktur ein Meisterwerk hohen Ranges und gehört zu den schönsten Kirchenbauten Deutschlands. Der Architekt, Balthasar Neumann schuf einen Raum aus kurvierten Wänden mit drei ovalen Gewölbekuppeln, die architektonisch einmalig sind. Viele Künstler des Würzburger Hofes wirkten an der Ausgestaltung des Gotteshauses mit. Ganz besonders der Hochaltar hat eine hochrangige Ausstattung zu verzeichnen, da die beiden Seitenaltargemälde „Engelsturz“ und die „Himmelfahrt Mariae“ von 1752 des Giovanni Battista Tiepolos, einmalige Kunstwerke sind.

Hofgarten

Geschichte:

Nachdem die Bauarbeiten an der Würzburger Residenz beendet waren, wurde auf Initiative des Würzburger Fürstbischofs Adam Friedrich von Seinsheim mit der Ausgestaltung des Hofgartens begonnen. Der Gartenarchitekt Mayer erschuf mit dem Ost- und Südgarten verschiedene Gartenteile, die ein prächtiges Areal boten. Im Jahre 2001 wurden junge Obstbäume angepflanzt, die nach alten Methoden des Baumschnitts kultiviert werden. Der Hofgarten ist täglich bis zum Einbruch der Dunkelheit bei freiem Eintritt geöffnet.

residenz-wuerzburg-von-innen

Besichtigung

Wenn der Besucher heute die Würzburger Residenz besichtigt, dann präsentiert sich die Schlossanlage als mehrhöfige Stadtresidenz und einer Architektur, die an den Pariser Louvre und an Versailles erinnert. Über den Ehrenhof führt der Weg zum Frankonia-Brunnen, der die Künstler Tilman Riemenschneider, Walther von der Vogelweide und viele andere abbildet.

Das Erdgeschoss stellt sich in klassizistischer Dekoration dar und der sich anschließende Gartensaal mit den Marmorsäulen fügt sich harmonisch in das Ensemble ein. Den Besucher führt der Rundgang weiter in den berühmtesten Teil der Würzburger Residenz, dem „größten zusammenhängenden Deckenfresko der Welt“.

Das Meisterwerk von Giovanni Battista Tiepolo führt durch die vier Erdteile und einen antiken Götterhimmel, in einer Verherrlichung des Olymp. Durch eine dreiläufige Treppenanlage zum ersten Stockwerk wird ein Zugang ermöglicht und der „Weiße Saal“ mit den Stuckarbeiten von Antonio Bossi, ist ein besonderes Highlight. Die Innenbesichtigung ist zu den täglichen Öffnungszeiten möglich.

Waldorf Astoria The Palm
The Palace Downtown Dubai
7 Übernachtungen inklusive Halbpension
Direktflug mit Emirates
ab 1.493 Euro pro Person im DZ
7 Übernachtungen inklusive Frühstück
Direktflug mit Emirates
ab 1.115 Euro pro Person im DZ
Städte

Bukarest Sehenswürdigkeiten

Bekannte Bukarest Sehenswürdigkeiten sind der Parlamentspalast, Athenäum, Muzeul Satului, Herastrau-Park, The National Museum of Art of Romania, Naturgeschichtliches Museum Grigore Antipa, Kloster Stavropoleos, Bucharest Botanical Garden. Bei einem Besuch in Bukarest, liebevoll auch „Paris des […]

Städte

Chennai Sehenswürdigkeiten

Bekannte Chennai Sehenswürdigkeiten sind Marina Beach, Kapaliswarar-Tempel, St. Thomas Basilica, Parthasarathy Temple, Triplicane, Arignar Anna Zoological Park, Fort St. George, Government Museum. Chennai auch Madras genannt ist die Hauptstadt des Bundesstaates Tamil Nadu, welcher sich […]

Städte

Baku Sehenswürdigkeiten

Bekannte Baku Sehenswürdigkeiten sind der Palast der Schirwanschahs, Qiz Qalasi, Bibi-Heybat-Moschee, Heydar Aliyev Center, Fountains Square, Bucht von Baku, Azerbaijan Carpet Museum, Tezepir-Moschee. In der Altstadt von Baku gibt es noch Teile einer Festung, die […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen