Gran Canaria Sehenswürdigkeiten

Waldorf Astoria The Palm
The Palace Downtown Dubai
7 Übernachtungen inklusive Halbpension
Direktflug mit Emirates
ab 1.493 Euro pro Person im DZ
7 Übernachtungen inklusive Frühstück
Direktflug mit Emirates
ab 1.115 Euro pro Person im DZ

Bekannte Gran Canaria Sehenswürdigkeiten sind Las Palmas, Roque Nublo, Dünen von Maspalomas, Palmitos Park, Playa de Las Canteras, Barranco de Guayadeque, Puerto de Mogán. Die drittgrößte Insel der Kanaren lockt ihre Besucher nicht nur mit einem ganzjährig warmen Klima, sondern weist auch eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten auf. Ein Beispiel ist das archäologische Freilichtmuseum „Mundo Aborigen“, das im Jahr 1994 eröffnet wurde. Das Museum befindet sich wenige Kilometer nördlich von Playa del Ingles und bietet den Besuchern einen spannenden Einblick in das Leben der Guanchen, der Ureinwohner der Insel. Zu besichtigen sind exakt wieder aufgebaute Gebäude der damaligen Bevölkerung. Das Freilichtmuseum behandelt beispielsweise Themen wie Ackerbau und Medizin der Ureinwohner.

Puerto de Mogan und die Dünen von Maspalomas

Bei einem Aufenthalt auf Gran Canaria sollte unbedingt auch dem Hafenort Puerto de Mogan ein Besuch abgestattet werden. Hier erwarten den Besucher ein geschützt gelegener Strand direkt im Zentrum des ehemaligen Fischerdorfs und zahlreiche kleine Kanäle sowie Gassen, die zum romantischen Flanieren einladen. Nicht weniger reizvoll fallen die vielerorts bekannten Dünen von Maspalomas aus. Sie befinden sich südöstlich von Maspalomas und erstrecken sich auf einer beeindruckenden Fläche von mehreren Quadratkilometern. In unmittelbarer Nähe der Dünen lässt sich der 68 Meter hohe Leuchtturm El Faro entdecken, der im Jahr 1889 errichtet wurde.

Roque Nublo – das Wahrzeichen der Insel

Bei einem Ausflug in das Landesinnere der Insel bietet sich ein Abstecher zum Berg Roque Nublo an. Er ist rund 1800 Meter hoch und wird als Wahrzeichen von Gran Canaria betrachtet. Der Berg befindet sich zentral im Municipio Tejada und ist von einem Naturschutzgebiet umgeben. Das Plateau des Bergs lässt sich über Wanderwege bequem erreichen, zudem kann eine Straße für eine Anfahrt mit dem Auto bis etwa 300 Meter unterhalb des Gipfels genutzt werden. Kletterer finden auf dem Gipfelfelsen verschiedene Routen in unterschiedlichen Schwierigkeitsvarianten vor. Erstmals bestiegen wurde der Roque Nable von drei deutschen Ingenieuren im Jahr 1932.

gran-canaria-insel

Las Palmas de Gran Canaria besuchen

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten können ebenfalls in der Hauptstadt der Provinz Las Palmas entdeckt werden. Las Palmas de Gran Canaria weist rund 380.000 Einwohner auf und speziell die Altstadt Vegueta stellt ein lohnenswertes Ziel für Besucher dar. Hier befindet sich unter anderem der Plaza Santa Ana, an dem die gleichnamige Kathedrale erbaut wurde. Der Bau des Kirchengebäudes, das auch den Sitz des Bischofs der kanarischen Inselgruppe darstellt, wurde im 15. Jahrhundert begonnen. Die Kathedrale besitzt eine dreischiffige Hallenkirche und durch die sehr lange Bauphase über mehrere Jahrhunderte lassen sich diverse Baustile an dem Gebäude entdecken. Die Spannbreite hierbei reicht zum Beispiel von Elementen aus der Gotik, dem Barock bis hin zu klassizistischen Fassadenpartien.

La Dolorosa

Sehenswert in der Kirche ist speziell die Skulptur „La Dolorosa“ des Künstlers Lujan Perez, die sich in einer Seitenkapelle der Kathedrale befindet. Direkt gegenüber von der Kathedrale ist das alte Rathaus der Stadt gelegen. Das Gebäude stellt ein sehr schönes Beispiel für den Baustil des Klassizismus dar und wurde im Jahr 1853 errichtet. Ebenfalls nur unweit der Kathedrale entfernt lässt sich das Casa de Colon bestaunen, ein faszinierender Kolonialbau, der heutzutage unter anderem ein Museum beherbergt, das sich dem Seefahrer Kolumbus und seinen Entdeckerfahrten widmet. Sehenswert ist neben der Altstadt aber besonders auch das Viertel Triana. Es befindet sich nördlich der Vegueta und besitzt viele restaurierte Gebäude aus der Zeit des Jugendstils.

Tierpark und botanischer Garten mit großer Artenvielfalt

Besonders für Familien ist wiederum ein Besuch des Palmitos Park auf Gran Canaria zu empfehlen. Der Park liegt nördlich von Maspalomas. Er vereint in sich einen Tierpark und einen botanischen Garten. Das Areal weist eine Größe von rund 20 Hektar auf. Zu sehen sind unter anderem zahlreiche Palmenarten und eine Vielzahl an unterschiedlichen Schmetterlingen sowie Vögeln. Ebenfalls lockt der Palmitos Park zum Beispiel mit einem Aquarium, einem Teich für diverse Wasservögel und dem größten Orchideenhaus der Kanaren.

Waldorf Astoria The Palm
The Palace Downtown Dubai
7 Übernachtungen inklusive Halbpension
Direktflug mit Emirates
ab 1.493 Euro pro Person im DZ
7 Übernachtungen inklusive Frühstück
Direktflug mit Emirates
ab 1.115 Euro pro Person im DZ
Städte

Rio de Janeiro Sehenswürdigkeiten

Bekannte Rio de Janeiro Sehenswürdigkeiten sind die Copacabana, Ipanema, Cristo Redentor, Zuckerhut, Corcovado, Leblon, Nationalpark Tijuca, Botanischer Garten Rio de Janeiro, Teatro Municipal, Sambódromo. Hoch über der weltberühmten Stadt auf dem Corcovado steht es, ihr […]

Fernsehturm

Berliner Fernsehturm

Inhaltsverzeichnis1 Aufzüge2 Aussicht3 Öffnungszeiten4 Lage5 Höhe6 Galeria Kaufhof Berlin Alexanderplatz präsentiert die Ideen eines Warenhauses des 21. Jahrhunderts Den besten Blick auf die Metropole Berlin hat man natürlich vom Berliner Fernsehturm. Man kann von der […]

Städte

Tampa Sehenswürdigkeiten

Inhaltsverzeichnis1 Lowry Park Zoo2 Museum of Science and Industry3 Amalie Arena4 The Tampa Theatre5 Was kann man sich noch anschauen Bekannte Tampa Sehenswürdigkeiten sind Busch Gardens, Lowry Park Zoo, Florida Aquarium, Museum of Science and […]