Barbados Sehenswürdigkeiten

Waldorf Astoria The Palm
The Palace Downtown Dubai
7 Übernachtungen inklusive Halbpension
Direktflug mit Emirates
ab 1.493 Euro pro Person im DZ
7 Übernachtungen inklusive Frühstück
Direktflug mit Emirates
ab 1.115 Euro pro Person im DZ

Bekannte Barbados Sehenswürdigkeiten sind Harrison’s Cave, The Barbados Museum & Historical Society, Saint Nicholas Abbey, George Washington House, Flower Forest, Andromeda Botanical Gardens, Animal Flower Cave, Bottom Bay. Barbados ist im karibischen Inselbogen am östlichen Rand gelegen und für Urlauber aus aller Welt ein paradiesisches Flecken mit ausgedehnten Sandstränden und einem tropischen Klima. Allein der Februar lässt die Insulaner frösteln – und dies bei mittleren Temperaturen von 24 Grad Celsius. Musik liegt auf Barbados in der Luft und den Menschen, die hier leben, offenbar auch im Blut. Wer die Sehenswürdigkeiten der Insel ansteuert, der wird immer wieder von Calypso- und Reggae-Klängen begleitet. So auch beim beliebten Crop-over-Festival im Juli und August, wenn Flöten und Trommeln der Tuk-Tuk-Spieler allgegenwärtig sind. Barbados leistet sich den Luxus einer der kleinsten Hauptstädte der Welt. Nur 6700 Einwohner leben in Bridgetown, wo sich die Besucher in der historischen Altstadt mit ihrem Hafen in die Kolonialzeit versetzt fühlen. Einst hieß diese Stadt Indian Bridge und ihr Symbol war die steinerne Brücke über den Constitution River. Auf dem zentralen Platz, dem National Heros Square, erhebt sich das Nelson-Denkmal, das kurioserweise aus dem Jahr 1813 stammt und damit dreißig Jahre älter ist als jene Statue auf dem Trafalgar Square in London, die an die Seeschlachten des britischen Admirals Nelson erinnert.

Sehenswert ist in Bridgetown auch das ehemalige Gelände der britischen Garnison und die Synagoge, die die älteste der westlichen Hemisphäre sein soll. Am östlichen Zipfel von Barbados hält St. Philip einige Überraschungen bereit. Da ist zunächst die alte Pfarrkirche im Ortszentrum. Das Sunbury Plantation House & Museum ist in einem Gebäude untergebracht, das im 17. Jahrhundert aus Steinen errichtet wurde, die mit Segelschiffen in die Karibik transportiert wurden. Zu bewundern sind zahlreiche Antiquitäten aus der Kolonialzeit und einige restaurierte Kutschen. Sam Lord’s Castle war einst das Domizil eines berüchtigten Piraten namens Samuel Hall Lord. Der Legende zufolge soll er in seinem Schloss immer dann Lichter angezündet haben, wenn sich ein Schiff näherte. Manche von ihnen zerschellten an einem Felsen – was dem Piraten eine reiche Beute bescherte. Heute ist das große Anwesen ein Resort mit fast 250 Zimmern am Strand von St. Philip.

St. Andrew beherbergt einen ungewöhnlichen Schatz – eine 250 Jahre alte Zuckerrohrmühle. Sie ist in der Nähe des Farley Hill Parks zu finden und wurde vor einiger Zeit renoviert. Farley Hill war einst eine Plantage. Das Haus ist längst verfallen, doch die Umgebung mit ihrem Nationalpark und den nahen Stränden bei St. Peter lohnt die Fahrt. St. Nicholas Abbey ist das älteste Gebäude der Insel und stammt aus dem Jahr 1650. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine Kirche sondern um das frühere Anwesen eines Zuckerrohr-Barons. Das Haus wird noch immer von großen Zuckerrohrfeldern eingerahmt. Bemerkenswert ist der holländische Giebel und der Kräutergarten, der nach mittelalterlichen Vorstellungen gepflegt wird.

bridgetown-barbados

Ein Wunder der Natur ist in St. Thomas zu besichtigen, das über den Highway 2 zu erreichen ist. Harrison’s Cave lautet der Name der gewaltigen Höhle, die von zahlreichen kleinen Bachläufen durchzogen ist. Unterirdisch stürzt ein zwölf Meter hoher Wasserfall in eine imaginäre Lagune. Mit einer Bahn können Besucher das Labyrinth erkunden. Aus einer Kalksteinhöhle entstand einst die Erosionsrinne Welchman Hall Gully, die heute den wohl letzten Urwald von Barbados beherbergt. Dies ist ein Eldorado für Freunde tropischer Pflanzen. Unweit von hier erheben sich noch immer die Ruinen von Herrenhäusern aus der Kolonialzeit. Eine weitere Höhle, die Animal Flower Cave, ist an der Nordspitze von Barbados bei St. Lucy nur bei Ebbe zugänglich. Wer Muscheln sammelt, der sollte dieses Ausflugsziel unbedingt besuchen. Der Andromeda Botanic Garden ist herrlich auf einer Klippe bei St. Joseph am Atlantik gelegen. Der Garten beindruckt durch die Vielzahl seiner exotischen Pflanzen. Hier wachsen Orchideen, hier blüht der Hibiskus und unter den Palmen plätschert ein Bach. Dieses botanische Idyll ist Barbados im Kleinformat.

Waldorf Astoria The Palm
The Palace Downtown Dubai
7 Übernachtungen inklusive Halbpension
Direktflug mit Emirates
ab 1.493 Euro pro Person im DZ
7 Übernachtungen inklusive Frühstück
Direktflug mit Emirates
ab 1.115 Euro pro Person im DZ
Wahrzeichen

Eiffelturm

Eines der bekanntesten Bauwerke der Welt Eiffelturm befindet sich an der Avenue de Alexandre Gustave Eiffel im Parc du Champ de Mare und ist ca. 324 Meter hoch. Der Eiffelturm oder La Tour Eiffel gehört […]

Wahrzeichen

Taj Mahal

Das Taj Mahal ist das wichtigste Wahrzeichen Indiens und eines der berühmtesten Gebäude der Welt. Das beeindruckende Bauwerk in der nordindischen Stadt Agra im Bundesstaat Uttar Pradesh, das jährlich Millionen Einheimische und Touristen aus der […]

Wahrzeichen

Abu Dhabi Corniche

Inhaltsverzeichnis1 Verhaltensmaßregeln2 Es folgt eine Aufzählung der unterschiedlichen Strandabschnitte3 Kosten am Strand 4 Wie kommt der Besucher zum Corniche Beach Auch für einen Badeurlaub bietet die Inselwelt von Abu Dhabi viele Möglichkeiten, außer den Hotelstränden, […]